Archiv 2012

115. Ärztetag fordert Rettungsdienst im SGB V zu verankern

Die Delegierten des 115. Ärztetages in Nürnberg haben mit großer Mehrheit den Antrag zur Verankerung des Rettungsdienstes im fünften Sozialgesetzbuch (SGB V) von Dr. Paul Otto Nowak, Delegierter der Landesärztekammer Hessen, verabschiedet. Damit unterstützt der Ärztetag die geplante Bundesratsinitiative alle Bundesländer sowie die Forderungen der Notarztverbände und der Rettungsdienstorganisationen, den Rettungsdienst endlich eigenständig im SGB V zu regeln.

Weiterlesen …

Webmaster Prof. Dr. Kuni geht in den Ruhestand

Professor Dr. Horst Kuni beendet nach 14 Jahren seine ehrenamtliche Tätigkeit als Webmaster für den Marburger Bund Hessen. Seit dem Jahr 1998 hat Prof. Dr. Kuni die Internetseite programmiert und tagesaktuelle Nachrichten, Meldungen und Kommentare für den Landesverband geschrieben. Dabei hat er rund um die Uhr, egal ob am Wochenende oder am späten Abend, die Internetseite des MB Hessen auf dem neuesten Stand gehalten. Außerdem hat er für Hessen, als ersten Landesverband einen internen geschützten Bereich eingerichtet. Dabei war ihm der Schutz der Daten der MB-Mitglieder eines seiner Herzensanliegen!

Weiterlesen …

Krankenhaus Nordwest GmbH und Heilig-Geist GmbH: MB Hessen vereinbart Gehaltserhöhung für 2012

Der Marburger Bund Hessen hat für die Ärztinnen und Ärzte des Krankenhauses Nordwest GmbH und Heilig Geist GmbH für seine Mitglieder für das Jahr 2012 sowohl eine Gehaltserhöhung als auch den Abschluss eines „Manteltarifvertrages“ erreichen.

Weiterlesen …

Fresenius/Helios schluckt Rhön … (K)ein Problem?

Der derzeit größte deutsche Klinikkonzern Fresenius hat ein Übernahmeangebot für die Rhön Klinikum AG ausgesprochen und keiner zweifelt wirklich daran, dass die Aktionäre das Angebot annehmen werden.

Was bedeutet es, wenn ein Klinikkonzern mit einem geschätzten Jahresumsatz von sechs Milliarden Euro entsteht? Dieser Konzern betreibt dann 38.973 Betten, der nächstkleinere Anbieter Asklepios 18.500 Betten. Die Nummer drei auf dem deutschen Krankenhausmarkt (Sana) erscheint dann mit 8516 Betten fast schon klein.

Weiterlesen …

Bundesarbeitsgericht bestätigt Marburger Bund

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat im Fall einer Ärztin am Klinikum der Goethe-Universität in Frankfurt entschieden, dass die Voraussetzung für die Eingruppierung in die Entgeltgruppe Ä5 Alternative b) (größere Organisationseinheit) nach TV-Ärzte Hessen gegeben war.

Hintergrund war, dass die Klägerin mehrere Stationen einer Klinik am Klinikum der Goethe-Universität geleitet hat, sie aber nur in der Entgeltgruppe Ä 4 (Facharzt) eingruppiert wurde.

Weiterlesen …

MB einigt sich mit HKZ Rotenburg auf Tarifvertrag

Der Marburger Bund Hessen hat sich mit dem Herz- und Kreislaufzentrum (HKZ) Rotenburg an der Fulda - nach zähen Verhandlungsrunden und einem Warnstreik Ende März - nun auf einen Tarifvertrag geeinigt. Insgesamt gibt es für die Ärztinnen und Ärzte am HKZ über 3,7 Prozent mehr Gehalt.

Weiterlesen …

Überschüsse sind doch eigentlich was Gutes…

Schon im Beginn dieses Frühjahres war es offenkundig dass die gesetzlichen Karnkenkassen einen Überschuß von etwa 9 Milliarden Euro erwirtschaftet hatten. Die einzelne Kassen konnten vor dem Einheitspreis und Gesundheitsfond, je nach ihrer Liquiditätslage, den Beitragssatz anpassen. Nun geschieht dies nicht mehr, es wird ein allgemeinen Beitragssatz von im Moment 15,5 Prozent, von jedem gesetzlich Versicherten an den Gesundheitsfonds erhoben. Es ist im Gesetz nicht vorgesehen, den Beitragssatz abzusenken oder in Analogie zu der Rentenversicherung mit der Liquiditätsreserve zu verfahren, die dort auch mindestens 20 Prozent der Monatsausgabe tragen soll.

Weiterlesen …

Bundesrat stimmt Änderung der Approbationsordnung zu

Das Pflichttertial /-quartal Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr (PJ) ist vom Tisch. Der Bundesrat hat den Länderantrag abgelehnt. Den weiteren von der Bundesregierung vorgeschlagenen Änderungen der Approbationsordnung für Ärzte hat der Bundesrat mit Auflagen zugestimmt.

Weiterlesen …

Tarifkompromiss für die hessischen Universitätskliniken - Marburger Bund erreicht Gehaltsverbesserung

Der Marburger Bund konnte sich am 23.04.12 mit dem Land Hessen und der Stiftungsuniversität Frankfurt/M. auf einen Tarifkompromiss einigen, der eine spürbare Verbesserung der ärztlichen Gehälter an den hessischen Universitätskliniken beinhaltet.

Weiterlesen …

Personalrat am UKGM Marburg: Überwältigender Wahlerfolg für die Liste Marburger Bund

Die gute Arbeit der Ärztinnen und Ärzte der Liste Marburger Bund im eigenständigen Personalrat am Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM), Standort Marburg, in der Periode 2008-2012 hat sicher die Grundlage für den großen Erfolg bei der Wahl im Mai 2012 geschaffen: Von den elf Sitzen erhielt die Liste zehn Mandate!

Weiterlesen …