Archiv 2012

Landesärztekammer Hessen wirbt nicht mehr für Heilpraktiker

Diesen Beitrag, vom 28. März 12, haben wir noch einmal aufgegriffen, nicht weil die Landesärztekammer Hessen (LÄKH) etwa ihre Online-Ausgabe korrigiert hat. Vielmehr hat der Vertreter des Präsidiums in der Redaktion Dr. med. Peter Zürner im nachfolgenden Mai-Heft des Hessischen Ärzteblattes hier unter dem Titel “Wir empfehlen Ihnen nicht den Besuch des Deutschen Heilpraktikertages” den werbenden Hinweis als redaktionelles Versehen entschuldigt.

Weiterlesen …

Tarifrunde VKA 2011 - Redaktionsverhandlungen zum TV-Ärzte/VKA endlich abgeschlossen

Die Texte der Änderungstarifverträge zur Umsetzung der Tarifeinigung 2012 in der 2011 begonnenen Tarifrunde zwischen dem Marburger Bund und der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) sind redaktionell endlich unter Dach und Fach. In den vergangenen Wochen mussten Unstimmigkeiten beseitigt werden, unter anderem eine aus der Sicht des MB inhaltlich nicht korrekte Umsetzung des Eckpunktepapiers der Tarifeinigung vom 18. Januar 2012.

Weiterlesen …

Der Krankenhausmarkt entscheidet sich in den nächsten fünf Jahren im Wettbewerb um Personal

"Der Krankenhausmarkt entscheidet sich in den nächsten fünf Jahren im Wettbewerb um Personal." Damit zitiert FAZ.net in diesem Artikel über die Generation Y Dr. Claus-Rüdiger Haas, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Marl.

Weiterlesen …

Fusion der Diakonischen Werke Hessens - Info zum Pressegespräch

Intern verlinken!

Die Diakonischen Werke Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck sollen zum Januar 2013 zusammengelegt werden. Auf den Frühjahrssynoden (Kirchenparlamente) der Diakonischen Werke sollen die Weichen für die Regelungen des Arbeitsrechts der Beschäftigten im dann fusionierten Diakonischen Werk Hessen gestellt werden.

Weiterlesen …

Asklepios Klinik Lich - Geschäftsführung wechselt schon wieder

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird die Geschäftsführung der Asklepios Klinik Lich ausgewechselt. Dr. Roland Dankwardt löst Petra Kempf ab, die laut Betriebsrat in der kurzen Zeit ihrer Amtsführung “alle Hierarchien und Berufsgruppen … gegen sich aufgebracht” hatte.

Weiterlesen …

Personalrat am UKGM: Abwärtsspirale eines Leistungsabfalls aufhalten!

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am privatisierten Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) sind vom Land Hessen eingestellt und an das UKGM abgeordnet. Ihre Interessen an den beiden Standorten werden von eigenständigen Personalräten vertreten. Auch in die von der Landesregierung initiierte Mediation sind diese eingebunden. Sie teilen dabei die Grundforderung der Betriebsräte beider Standorte: Ein sofortiges Moratorium des Stellenabbaues.

Weiterlesen …

Klinikdirektoren des UKGM: Offenbarungseid für die Privatisierung?


Klinikdirektoren des UKGM: Offenbarungseid für die Privatisierung? Anlass dieser Frage war eine Nachricht von der Rhön-Kliniken GmbH, nach der erneut die Geschäftsführung am privatisierten Universitätsklinikum Giessen und Marburg (UKGM) komplett ausgetauscht wird (wir berichteten hier). Die Klinikdirektorinnen und Klinikdirektoren am UKGM ergänzen mit dieser zweiten Stellungnahme in kurzer Zeit nicht nur ihre “22 Thesen” zur Privatisierung des UKGM (wir berichteten hier). Sie setzen sich darin auch sehr kritisch mit “Fakten zum Universitätsklinikum Gießen und Marburg” auseinander, die kurz zuvor die Rhön-Kliniken AG verbreitet hatte.

Weiterlesen …

UKGM: Bemühen um eine konstruktive Zusammenarbeit der Rhön-Klinikum AG mit der kaufmännischen Geschäftsführung nicht erkennbar

Das nicht erkennbare Bemühen um eine konstruktive Zusammenarbeit der Rhön-Klinikum AG mit der derzeitigen kaufmännischen Geschäftsführung des UKGM (Universitätsklinikum Gießen-Marburg) stößt auf absolutes Unverständnis der gesamten Ärzteschaft in Gießen und Marburg. Die aktuellen Leistungssteigerungen sind ganz wesentlich auch das Verdienst der bisherigen Amtsträger an beiden Standorten.” lautet das vollständige Zitat der in unserem Titel angesprochenen These Nr. 20 dieses Thesenpapiers der Konferenz der Klinikdirektoren am UKGM beider Standorte Gießen und Marburg, über das wir hier berichtet haben.

Weiterlesen …

Klinikdirektoren des UKGM: Scheitern der Privatisierung steht im Raum

In diesen 22 Thesen hat sich die Konferenz der Klinikdirektoren am UKGM beider Standorte Gießen und Marburg in der aktuellen Debatte um den Stellenabbau positioniert. Die Pressemitteilung leiten sie mit ihrer grundsätzlich positiven Begleitung des Projekts ein. Sie sei von der Hoffnung auf eine Auflösung des Investitionsstaus getragen gewesen.

Weiterlesen …

Warnstreik am HKZ in Rotenburg an der Fulda

Die Ärztinnen und Ärzte am Herz- und Kreislaufzentrum (HKZ) Rotenburg an der Fulda sind am Donnerstag für eine Stunde in den Warnstreik getreten. Mehr als 40 Ärztinnen und Ärzte sind der Aufforderung des Marburger Bundes gefolgt und hatten mit Plakaten und Trillerpfeifen vor dem HKZ für eine bessere Vergütung gekämpft. Grund für den Warnstreik sind die abgebrochenen Tarifverhandlungen zwischen Marburger Bund und Vertretern des HKZ (wir berichteten hier). In vier Verhandlungsrunden hatte sich der Marburger Bund bemüht, mit der Arbeitgeberseite zu einer Tarifeinigung zu kommen, jedoch ohne Erfolg.

Weiterlesen …