Archiv 2015

Gemeinsame Resolution: NEIN zum Grundrechtsbruch! NEIN zum Tarifeinheitsgesetz!

Das Bündnis für Koalitionsfreiheit (Marburger Bund, Vereinigung Cockpit, Deutscher Journalisten-Verband, dbb beamtenbund und tarifunion) fordert die Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf, keinen Grundrechtsbruch zuzulassen und den Regierungsentwurf des Tarifeinheitsgesetzes zurückzuweisen.

Weiterlesen …

Dr. Susanne Johna im Deutschlandfunk

Dr. Susanne Johna, Landesverbandvorsitzenden des MB Hessen, hat im Deutschlandfunk in der Sendereihe Sprechstunde zum Thema „Hüft-OP: Höheres Sterberisiko bei weniger Krankenhausaufenthalt“ ein Interview gegeben.

Weiterlesen …

Marburger Bund unterstützt Mahnwachen gegen Tarifeinheitsgesetz

Seit Montag früh protestieren Mitglieder des Marburger Bundes gemeinsam mit der Tarifunion des Deutschen Beamtenbundes vor den Bundesparteizentralen von CDU und SPD gegen das geplante Tarifeinheitsgesetz. Bis Donnerstag, 5. März, wollen die Gewerkschafter mit ihren Mahnwachen vor den Parteizentralen ein Zeichen für die grundgesetzlich geschützte Koalitionsfreiheit setzen, in die das Gesetzesvorhaben massiv eingreifen würde.

Weiterlesen …

Große Tarifkommission des MB stimmt Einigung mit der VKA zu

Die Tarifgremien des Marburger Bundes haben der Tarifeinigung mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) für Ärzte in kommunalen Krankenhäusern zugestimmt. Grünes Licht kommt auch von der VKA: Die entsprechenden Gremien haben das Verhandlungsergebnis gebilligt.

Weiterlesen …

Marburger Bund auch mit Helios-Kliniken handelseinig

Wenige Tage nach Abschluss der Tarifverhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern hat der Marburger Bund auch mit der Helios Kliniken GmbH in der dritten Verhandlungsrunde eine Tarifvereinbarung für die 4.350 Ärztinnen und Ärzte im Geltungsbereich des Konzerntarifvertrags TV-Ärzte Helios erzielt.

Weiterlesen …

MB fordert zehn Prozent mehr Medizinstudienplätze

Fünfmal so viele Bewerber wie Studienplätze im Fach Humanmedizin - diesem krassen Missverhältnis soll die Politik mit einer deutlichen Erhöhung der Medizinstudienplätze um mindestens 10 Prozent begegnen, fordert der Marburger Bund in einem aktuellen Positionspapier zur Reform des Medizinstudiums. Die Erhöhung könne durch größere Kapazitäten bestehender medizinischen Fakultäten, aber auch durch die Gründung neuer Fakultäten öffentlicher Hochschulen gewährleistet werden.

Weiterlesen …

Versorgungswerk rüstet sich für künftige Herausforderungen

Das hessische Ärzteparlament hat drei Beschlüsse zur Änderung der Satzung gefasst: Es gibt Änderungen bei der Berufsunfähigkeitsrente, den Kinderzuschüssen und die Satzung wurde gendergerecht formuliert. Ziel ist es, das Versorgungswerk für zukünftige Herausforderungen zu rüsten.

Weiterlesen …

Marburger Bund fordert eine angemessene medizinische Versorgung im irakischen „Camp Liberty“

Der Marburger Bund fordert den an der Sicherheitskonferenz in München teilnehmenden irakischen Ministerpräsidenten Dr. Haider al-Abadi auf, den Bewohnern des „Camp Liberty“ im Irak eine angemessene medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Weiterlesen …

Marburger Bund und VKA vereinbaren neuen Tarifabschluss

Der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben sich in der Tarifrunde für die Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Krankenhäusern auf Erhöhungen der Gehälter und Bereitschaftsdienstentgelte im Gesamtvolumen von knapp 5 Prozent verständigt.

Weiterlesen …

VKA-Angebot völlig inakzeptabel

Der Marburger Bund weist das Angebot der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen für die Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Krankenhäusern als völlig inakzeptabel zurück. "Die VKA lässt in keiner Weise erkennen, dass sie sich ernsthaft mit der Arbeitswirklichkeit der Ärztinnen und Ärzte in den Kliniken auseinandergesetzt hat. Das Angebot bleibt mit einer Erhöhung von 2,2 Prozent für das laufende Jahr meilenweit hinter dem zurück, was unsere Mitglieder in dieser Tarifrunde erwarten.

Weiterlesen …