Archiv 2008

Arbeitsbelastung an den Krankenhäusern unmenschlich

Das war die Kernaussage von Dr. Ursula Stüwe, stv. Vorsitzende des MB Hessen, zum Abschluss der Bettenstafette auf dem Schlossplatz in Wiesbaden am 12.09.2008. Die Bettenstafette gehörte zur landesweiten Aktionswoche des Bündnisses “Qualität statt Spardiät – gute Kliniken für Hessen”.

Weiterlesen …

Nachwehen der Kammerwahl: Keine Beteiligung des MB Hessen im Präsidium!

Hessen ist ja – wenn man den Reden aus anderen Bundesländern glaubt – immer etwas Besonderes. Da bestätigt die konstituierende Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer in der neuen Wahlperiode 2008 – 2013 genau dieses Vorurteil! Es war schon etwas Besonderes!

Weiterlesen …

Wählen ÄrztINNEN Ärztinnen?

Sie lesen richtig, wir haben uns nicht verschrieben: ‘ÄrztINNEN’ ist der Name der einzigen Liste, die ausschließlich mit Frauen zur hessischen Ärztekammerwahl 2008 angetreten war, unter anderem mit dem Wahlziel ‘Mehr Ärztinnen in Gremien der LÄKH‘. Das sollte nach einem gleichsinnigen und einstimmigen Beschluss des 105. Deutschen Ärztetages 2002 eigentlich Anliegen aller Listen sein.

Weiterlesen …

Delegiertenversammlung: Dr. Ursula Stüwe nicht wieder zur Präsidentin gewählt

Schon im Vorfeld der konstituierenden Delegiertenversammlung (DV) am 30.08.08 war zu hören, dass die ‘Fachärzte’ und ‘Hausärzte’ einen ‘Koalitionsvertrag’ geschlossen haben, von dem nur bekannt wurde, welche Personen in die Kammerspitze gewählt werden sollen.

Weiterlesen …

Delegiertenversammlung: Kammerspitze frauenfrei

Bereits im Vorfeld der konstituierenden Delegiertenversammlung am 30.08.08 hatte sich durch eine Einigung der ‘Fachärzte’ und ‘Hausärzte’ abgezeichnet, dass erstmals in der Geschichte der Landesärztekammer Hessen in der Kammerspitze ausschließlich niedergelassene Ärzte vertreten sein sollten. Zudem sollte der Paradigmenwechsel, den 2004 die Wahl einer Ärztin zur Präsidentin dargestellt hatte, Geschichte werden.

Weiterlesen …

Delegiertenversammlung: Nur noch eine Ärztin im Präsidium der Landesärztekammer?

Auch die Wahlen der Beisitzer zum Präsidium der Landesärztekammer Hessen waren auf der konstituierenden Delegiertenversammlung (DV) am 30.08.08 von den Wahlabsprachen zwischen den ‘Fachärzten’ und ‘Hausärzten’ geprägt.

Weiterlesen …

Qualität statt Spardiät – gute Kliniken für Hessen

Erklärung zur Pressekonferenz des Bündnisses ‘Rettung der Krankenhäuser‘, in Hessen koordiniert von der Hessischen Krankenhausgesellschaft, am 7.08.08 vom stv. Landesverbandsvorsitzenden des Marburger Bundes Landesverband Hessen e.V. Dr. med. Raoul Hecker.

Weiterlesen …

Konkurrenzfähigkeit hergestellt

Wie wir bereits berichteten, fand der TV-Ärzte/VKA in Krankenhäusern mit einem am 01. August 2006 bestehendem Sanierungstarifvertrag zunächst keine Anwendung. In schwierigen Verhandlungen ist es dem MB Hessen in 2008 gelungen, auch in diesen Häusern den TV-Ärzte/VKA unter Beachtung der Sanierungsbedingungen zum 01. März bzw. zum 01. April 2008 oder 01. Mai 2008 mit im Wesentlichen nur geringfügigen Abweichungen zur Anwendung zu bringen.

Weiterlesen …

Aufteilung des Bereitschaftdienstes in aktive und inaktive Phasen realitätsfremd

Die Aufteilung des Bereitschaftdienstes in aktive und inaktive Phasen ist realitätsfremd. Das ist der Tenor einer Antwort des hessischen Abgeordneten im Europäischen Parlament Thomas Mann (CDU) auf ein Schreiben zur Arbeitszeitrichtlinie, in dem ihm die Bedenken des MB gegen die vom Rat vorgeschlagene Unterteilung des Bereitsschaftsdienstes in aktive und passive Phasen unterbreitet worden waren.

Weiterlesen …

Kindererziehungszeiten auch für Mitglieder des ärztlichen Versorgungswerkes

Der Landesverbandes NRW-RP weist auf ein Urteil des Bundessozialgerichtes (BSG) hin. Um die Brisanz dieses Urteils seines 13. Senats vom 31.1.2008 (Az. B 13 R 64/06 R) für die Ärztinnen und Ärzte deutlich zu machen, wollen wir den Hintergrund der Nachricht in den Vordergrund rücken.

Weiterlesen …