Archiv 2011

Bezirksversammlung Marburg: Vorstand bestätigt Beschlüsse zur Zuständigkeit Marburgs

1. Die Hauptversammlung des MB Hessen am 5.10.11 hat den Antrag über die Zuordnung der Mitglieder in den Altkreisen Frankenberg und Ziegenhain zum Bezirksverband Marburg angenommen. 2. Die Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen wurden gebeten, den Antrag über die Zuordnung der Ärztinnen und Ärzte im Altkreis Biedenkopf zur Bezirksärztekammer Marburg in der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen einzubringen.

Weiterlesen …

Stärkere Qualitätskontrolle und Förderung von Kinder-Tagesstätten und -Horten an Krankenhäusern

Stärkere Qualitätskontrolle und Förderung von Kinder-Tagesstätten und -Horten an Krankenhäusern forderte die Hauptversammlung des MB Hessen am 5.10.11 und stimmte folgendem Antrag zu: Im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollten besonders für Ärztinnen und Ärzte an den Kliniken in Hessen mehr Möglichkeiten für qualitativ hochwertige Kinderbetreuung auch zu ungünstigen Zeiten angeboten werden.

Weiterlesen …

MB Hessen sorgt für bessere Generationengerechtigkeit im Versorgungswerk

Aufgrund der sinkenden Erträge aus den Geldanlagen ließ sich das Versorgungswerk (VW) der Landesärztekammer Hessen in der Delegiertenversammlung am 28.11.09 eine Senkung des Rechnungszinses von 3,5 % auf 3,0 % einschließlich der daraus resultierenden Anpassung der Leistungstabellen genehmigen. 'Versorgungswerk kürzt Rentenanwartschaft für Jüngere überproportional' hatten wir einen Bericht dazu betitelt, in dem wir ausführlich begründet und vorgerechnet hatten, warum unsere jüngeren Kolleginnen und Kollegen von der Leistungskürzung überproportional betroffen waren.

Weiterlesen …

DV verlangt Konzept zur Nachwuchsförderung

In der Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) am 28.09.11 beklagte ein Delegierter der Liste Marburger Bund Hessen, dass die bisherigen Veranstaltungen, jungen Kolleginnen und Kollegen die Arbeit der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) näher zu bringen, nicht ausreichen, um eine Kontinuität in der Kammerarbeit über die nächsten Jahrzehnte hinaus zu gewährleisten.

Weiterlesen …

Wenn ich heute noch Mitglied dieses Präsidiums wäre, ich würde zurücktreten

Herr Präsident, lieber Gottfried, meine lieben Kolleginnen und Kollegen. Ich bin betroffen, was hier zu Punkt c) passiert ist, und auch betroffen über die Worte des Präsidenten, als ich mich vorhin zur persönlichen Erklärung gemeldet habe und er das missinterpretierte. Wie die meisten von Ihnen wissen, war ich zwölf Jahre lang im Präsidium, habe, meiner Ansicht nach, gute Arbeit geleistet.

Weiterlesen …

Fachärztin in leitender Stellung: TVöD eine Zumutung

Eine Fachärztin oder ein Facharzt soll nach diesem Stellenangebot im Deutschen Ärzteblatt mit der stellvertretenden Leitung des Gesundheitsamtes in Groß-Gerau betraut werden. Der Arbeitgeber gehört zur Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA), die seit einem vollen Jahr die vereinbarten Tarifverhandlungen für die Kolleginnen und Kollegen im Öffentlichen Gesundheitswesen verschleppt.

Weiterlesen …

Wie soll ich den Kolleginnen und Kollegen draußen erklären, was hier für Erhöhungen stattgefunden haben

Liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrtes Präsidium, ich kann nicht wie meine beiden Vorredner soweit auf frühere Zeiten zurückblicken, denn ich gehöre der DV noch nicht so lange an. Aber ich fühle mich ob der Abläufe der heutigen Abstimmung schon betroffen.

Weiterlesen …

Ärzte sollen unabhängig vom Gewinnstreben privater Träger bleiben

Ärzte sollen unabhängig vom Gewinnstreben privater Träger bleiben. Das ist eine zentrale Forderung vom Prof. Dr. Matthias Kettner, Medizinethiker an der Universität Witten/Herdecke in einem von ihm zusammen u.a. mit Priv.-Doz. Dr. Friedrich Heubel aus Marburg herausgegebenen Buch.

Weiterlesen …

In 42 Jahren DV keinen solchen Beschluss erlebt, den ich als Selbstbedienung empfinde

Unverblümte Selbstbedienung hatten wir dem Präsidium der Landesärztekammer Hessen  vorgeworfen, es aber gegen die Wertung einer schamlosen Selbstbedienung in Schutz genommen. Hintergrund: Auf der Delegiertenversammlung (DV) am 27.11.10 lag ein Antrag des Präsidiums vor, der neben einer Anhebung der Aufwandsentschädigung für Präsidenten und Vizepräsidenten eine Verdreifachung der Aufwandsentschädung für seine anderen Mitglieder (Beisitzer) vorsah.

Weiterlesen …

MB Hessen bildet aus

Der Marburger Bund Landesverband Hessen hat erstmals zum 1.08.2011 eine Auszubildende für den Beruf der Kauffrau für Bürokommunikation eingestellt. Mona Wölfer wird im Verlaufe ihrer verkürzten 30 Monate dauernden Ausbildung in den Abteilungen Buchhaltung, Mitgliederverwaltung und Sekretariat tätig sein.

Weiterlesen …