Archiv 2011

Präsidium der LÄKH fehlt geschlossen beim Bad Nauheimer Gespräch

Bad Nauheimer Gespräch am 19.8.2011 Ärztinnen und Ärzte an Krankenhäusern – Situation und Perspektiven
Referent: Dr. med. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender des Bundesverbandes des Marburger Bundes. Dr. Botzlar stellte kompakt die derzeitigen Probleme dar, immer auch bezogen auf die spezielle Situation in Hessen.

Weiterlesen …

Unikliniken: Mehr Leistung auf dem Rücken des Personals

Diese Pressemitteilung des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) setzt den Schwerpunkt auf die Frage 'Ist die Existenz der Hochschulmedizin in Deutschland bedroht?' und argumentiert mit einer zunehmenden 'Schere' zwischen rückläufiger Finanzierung durch die öffentliche Hand und Leistungsausweitung sowohl in der stationären wie ambulanten Krankenversorgung.

Weiterlesen …

Von Nichtmedizinern ein Geschäftsmodell aufschwatzen lassen

Von Nichtmedizinern ein Geschäftsmodell aufschwatzen lassen sieht die Epidemiologin Dr. Angela Spelsberg, Tumorzentrum Aachen e.V., als Problem des Partikeltherapiezentrums in einem Artikel bei fr-online.de 'Profit ist nicht Zweck der Medizin'. Der Zusatznutzen des neuen Therapieverfahrens sei noch nicht ausreichend in Studien belegt, um es in die Routine einzuführen.

Weiterlesen …

Landesärztekammer Hessen beharrt auf propritärem Datenaustausch mit ihren Mitgliedern

Bereits am nach dem 28.12.10 hatten wir den Absatz mit der Meinung des hessischen Datenschutzbeauftragten zur ePost ergänzt. Anlass für die Aktualisierung am 16.08.11 ist dieses Urteil (493 kB) des LG Bonn, das 'Verbraucherzentrale Bundesverband' nach einer Pressemitteilung gegen die Deutsche Post AG erwirkt hat: Sie darf nicht damit werben, der E-Postbrief sei "so sicher und verbindlich wie der Brief" und er übertrage "die Vorteile des klassischen Briefes ins Internet".

Weiterlesen …

Ich kenne von keinem Präsidium eine derartige Anspruchshaltung von Amtsträgern, sich selbst zu bedienen

Unverblümte Selbstbedienung hatten wir dem Präsidium der Landesärztekammer Hessen vorgeworfen, es aber gegen die Wertung einer schamlosen Selbstbedienung in Schutz genommen. Hintergrund: Auf der Delegiertenversammlung (DV) am 27.11.10 lag ein Antrag des Präsidiums vor, der neben einer Anhebung der Aufwandsentschädigung für Präsidenten und Vizepräsidenten eine Verdreifachung der Aufwandsentschädung für seine anderen Mitglieder (Beisitzer) vorsah.

Weiterlesen …

BGU Frankfurt: Tariffrieden und zeitgemäße Arbeitsbedingungen gesichert

Die Große Tarifkommission des Marburger Bundes hat das Angebot der Vereinigung berufsgenossenschaftlicher Kliniken (VBGK) für die Ärztinnen und Ärzte angenommen, dessen Geltungsbereich auch die berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BGU) Frankfurt/M umfasst. Damit wird ein bereits drohender Streik durch einen Tariffrieden ersetzt.

Weiterlesen …

Beerdigung 2: Partikeltherapie Marburg

Am 23. Juli 2008 war Richtfest für das Marburger Partikeltherapie-Zentrums, das beim privatisierten Uniklinikum Gießen-Marburg vom Träger, der RHÖN-KLINIKUM AG, gebaut wurde. Nach einem Bericht bezeichnete Hessens damaliger Ministerpräsident Roland Koch in seiner Festrede das Zentrum als "Leuchtturm in der Patientenversorgung, der weit über die Grenzen Hessens hinaus sichtbar sein wird."

Weiterlesen …

Beerdigung 1: ELENA

Ohne Bedauern, sogar mit Genugtuung zitieren wir diese gemeinsame Pressemitteilung der Ministerien für Wirtschaft und Technologie sowie Arbeit und Soziales vom entgültigen Aus des Datenmonsters ELENA.

Weiterlesen …

Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken lenkt in letzter Minute ein

Gute Nachricht für die Ärztinnen und Ärzte an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt/M, deren Träger der Verein für berufsgenossenschaftliche Heilbehandlung Frankfurt e. V. als Mitglied der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken (VBGK) nach einer Urabstimmung akut vom Streik bedroht war (unser Nachbar-Landesverband Bayern berichtete).

Weiterlesen …

Personalmangel und Arbeitsüberlastung - Vorsicht: Haftungsfalle

An hessischen Krankenhäusern herrschen ohnehin verbreitet Ärztemangel und Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz. Die Urlaubszeit verschärft diese Missstände drastisch. Da besteht schon einmal die Gefahr, dass der durch höchstrichterliche Rechtsprechung bestätigte Facharztstandard nicht gewahrt wird.

Weiterlesen …