Archiv 2014

Erfolgreicher Abschluss der Tarifverhandlungen mit Asklepios Kliniken

Nach vier Verhandlungsrunden hat sich der Marburger Bund mit der Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH auf einen neuen Tarifvertrag verständigt. Die Einigung vom 17. April 2014 sieht u.a. vor, dass die Tabellengehälter der Ärztinnen und Ärzte in zwei Stufen um insgesamt 5,2 Prozent steigen (2,6 Prozent zum 1. Januar 2014 und weitere 2,6 Prozent zum 1. Januar 2015). Für die Entgeltgruppe Ä 1 (Ärztinnen und Ärzte ohne Facharztbezeichnung) konnte einmalig zum 1. Januar 2014 mit 3,8 Prozent eine höhere Anpassung der Bereitschaftsdienstvergütung erreicht werden.

Weiterlesen …

Mehr als 50.000 Unterschriften gegen Tarifeinheitszwang und Streikverbot

Das Mindestziel ist erreicht, nun geht es in den Endspurt: Mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger haben inzwischen die Online-Petition „Rettet die Gewerkschaftsfreiheit – Kein Streikverbot per Gesetz!“ auf der freien Internetplattform openPetition gezeichnet. Damit haben sie schon jetzt ein deutliches Signal an die Große Koalition gesendet, die Pläne für eine gesetzliche Festschreibung der Tarifeinheit („Ein Betrieb, ein Tarifvertrag“) ad acta zu legen.

Weiterlesen …

Tarifverträge: MB Hessen aktualisiert Broschüren

Der Marburger Bund Hessen hat im letzten Jahr wieder mit einigen Krankenhäusern und dem Land Hessen erfolgreich Tarifverträge für seine Mitglieder abgeschlossen. Diese aktuellen Tarifverträge können ab sofort in gedruckter Form in der Geschäftsstelle angefordert werden.

Weiterlesen …

MB Hessen und Median Kliniken vereinbaren die Aufnahme von Tarifverhandlungen

Der Marburger Bund Hessen und die Median Kliniken haben bei einem ersten gemeinsamen Gespräch die Aufnahme von Tarifverhandlungen für das Neurologische Rehazentrum (NRZ) Wiesbaden vereinbart. Dies sind die ersten Verhandlungen zwischen den Median Kliniken, zu denen das NRZ gehört, und dem Marburger Bund.

Weiterlesen …

JP-Morgan-Lauf: MB Hessen sucht noch Läufer

Der Marburger Bund Hessen läuft dieses Jahr beim JP Morgan Chase Lauf am Mittwoch, den 11. Juni 2014, um 19:30 Uhr in Frankfurt mit. Dafür brauchen wir natürlich ein laufstarkes Team und laden alle MB-Mitglieder ein, sich dem Marburger Bund Hessen-Team anzuschließen, die 5,6 km durch die Frankfurter Innenstadt zu laufen.

Weiterlesen …

Studentischer Sprecherrat wählt Stefanie Weber zur neuen Vorsitzenden

Stefanie Weber, Medizinstudentin im 7. Semester an der Universität Göttingen, ist neue Vorsitzende des Sprecherrates der Medizinstudierenden im Marburger Bund. Die Wahl zur neuen Vorsitzenden erfolgte in der Sitzung des Sprecherrates am 11. April 2014. Der bisherige Vorsitzende Jan Bauer aus Frankfurt am Main unterstützt Stefanie Weber fortan als stellvertretender Vorsitzender des studentischen Sprecherrates.

Weiterlesen …

MB trifft Sozialminister Grüttner: Fachsprachliche Prüfungen sind notwendig

Der Vorstand des Marburger Bundes Hessen hat sich Ende März mit dem Hessischen Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner sowie mit dem Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Dr. Wolfgang Dippel (beide CDU), in Wiesbaden getroffen, um sich über aktuelle gesundheitspolitische Themen auszutauschen.

Weiterlesen …

Grosser Zuspruch für MB-Karrieremesse

Am 5. April 2014 trafen sich rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf DocSteps, der Karrieremesse des Marburger Bundes, in Berlin. Unter dem Motto „Einstieg zum Aufstieg“ nutzten Medizinstudierende sowie junge Ärztinnen und Ärzte die Gelegenheit, sich in über 50 Vorträgen über Berufseinstieg, Karriereplanung, verschiedene Facharztprofile, Weiterbildung und andere Themen zu informieren.

Weiterlesen …

Zwei Drittel der Bundesbürger gegen Tarifeinheit per Gesetz

Zwei Drittel der Bundesbürger (68 Prozent) lehnen Pläne zur gesetzlichen Festschreibung der Tarifeinheit ab und sind der Meinung, dass auch kleinere Gewerkschaften weiterhin Tarifverträge aushandeln und streiken dürfen. Nur 29 Prozent fänden es richtig, dass jeweils nur die größte Gewerkschaft entscheiden soll. Dies ergab die von der ARD beim Meinungsforschungsinstitut infratest dimap in Auftrag gegebene repräsentative Bevölkerungsumfrage „ARD-DeutschlandTREND“ im April 2014.

Weiterlesen …

KMG: Tarifpolitik nach Gutsherrenart

Nichts geht mehr im Tarifkonflikt mit den privaten KMG Kliniken plc – nach vier Verhandlungsrunden haben die Arbeitgeber ein Scheitern der Tarifverhandlungen mit dem Marburger Bund provoziert. KMG sah das zuletzt vorgelegte Angebot als „nicht nachbesserungsfähig“ an und ließ so der Verhandlungskommission des Marburger Bundes keine andere Möglichkeit, als die Verhandlungen für die KMG-Klinikstandorte in Pritzwalk, Wittstock und Kyritz (Brandenburg), Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Havelberg (Sachsen-Anhalt) am Montag dieser Woche (01.04.2014) abzubrechen.

Weiterlesen …