Ärztestreiks in Hessen weiter ausgedehnt!

Im Tarifkonflikt der Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Kliniken in Hessen hat die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) den Streik in der zweiten Woche ausgedehnt.

An insgesamt 23 Kliniken legen Mediziner in dieser Woche die Arbeit nieder.

Neu hinzugekommen sind in dieser Woche u.a.:

  • Bad Hersfeld, Klinikum
  • Bad Nauheim, Hochwaldkrankenhaus
  • Darmstadt, Klinikum
  • Darmstadt-Eberstadt, Klinikum
  • Frankfurt/M., Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim
  • Friedberg, Kreiskrankenhaus Bürgerhospital
  • Gießen, Vitos Gießen-Marburg Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Hadamar, Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Weilmünster, Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Folgende Kliniken werden ebenfalls bestreikt:

  • Bad Homburg v.d.H., Hochtaunuskliniken
  • Dillenburg, Dill-Kliniken
  • Eltville, Vitos Klinik Eichberg
  • Eltville, Vitos Klinik Rheinhöhe
  • Frankfurt/M.-Höchst, Klinikum
  • Fulda, Klinikum
  • Groß-Gerau, Kreiskrankenhaus
  • Hanau, Klinikum
  • Heppenheim, Kreiskrankenhaus Bergstraße
  • Limburg, St. Vincenz Krankenhaus
  • Offenbach, Klinikum
  • Usingen, Hochtaunuskliniken
  • Wetzlar, Lahn-Dill-Kliniken
  • Wiesbaden, Dr. Horst-Schmidt-Kliniken

Am Freitag, den 28. Mai 2010 findet eine Kundgebung in Offenbach statt, zu der neben Ärztinnen und Ärzten aus dem Offenbacher Klinikum auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen bestreikten Kliniken erwartet werden.

Die Streiks werden in der kommenden Woche fortgesetzt. Dann wird auch das Klinikum Kassel wieder in den Streik einbezogen werden.

Zurück