Ärztin der Goethe-Uniklinik Frankfurt gewinnt Eingruppierungsklage

Der Marburger Bund, vertreten durch die Verbandsjuristin RAin Sonja Städele, hat eine Klage zur Eingruppierung einer Ärztin in die Entgeltgruppe Ä 5 b) Stufe 3 TV-Ärzte Hessen gewonnen. Die Begründung der Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt/M. vom 25.9.2008, AZ.: 3 Ca 4578/08, liegt nicht vor.

Die ausdrückliche Anordnung der Leitung einer Organisationseinheit erfolgte bei der Klägerin, wie in den Universitätskliniken üblich, durch den Chefarzt. Der Klägerin wurden bei Zusammenrechnung zweier Stationen fünf Ärzte ständig unterstellt, wobei auch hier keine ausdrückliche Unterstellung durch die Verwaltung erfolgte.

Die Klage wurde seitens des MB Hessen auch damit begründet, dass sich die Anforderung der ausdrücklichen Anordnung nur auf die “größere Organisationseinheit” und nicht auf die unterstellten fünf Ärzte bezieht.

Zurück