500 Euro Einmalzahlung für Beamte in Hessen

Das hessische Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2009/2010 (HBV AnpG 2009/2010) sieht ab dem 1. April 2009 eine Erhöhung der Dienst-, Amts- und Anwärterbezüge um drei Prozent vor. Das umfasst die Grundgehaltssätze, den Familienzuschlag, die Amtszulagen, die allgemeine Stellenzulage, die Grundgehaltssätze in den fortgeltenden Besoldungsordnungen und Besoldungsgruppen der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer sowie die Mehrarbeitsvergütung.
 
Die Versorgungsbezüge werden wie bei den aktiven Beamtinnen und Beamten, Richterinnen und Richtern ebenfalls um drei Prozent angehoben. Die Einmalzahlung von 500 Euro, die Beamtinnen und Beamte zum Juli 2009 erhalten, wird den Versorgungsempfängern vorenthalten.

Zurück