Auftakt der Tarifverhandlungen mit der Rhön-Klinikum AG

 

MB: Nachtarbeit der Ärzte besser vergüten

 

Unter besonderen Bedingungen findet heute die Auftaktrunde der Tarifverhandlungen zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Rhön-Klinikum AG statt. Nach jüngsten Verlautbarungen des Konzerns werden 40 Krankenhäuser an den Mitbewerber Fresenius-Helios verkauft. Eine abschließende Genehmigung der Transaktion durch das Bundeskartellamt steht aber noch aus.

Dessen ungeachtet hat der Marburger Bund die Entgelttabelle des mit Rhön geschlossenen Konzerntarifvertrages (TV-Ärzte RKA) fristgerecht zum 31. Dezember 2013 gekündigt.

Für die in den Krankenhäusern der Rhön-Klinikum AG angestellten Ärztinnen und Ärzte fordert der MB in der neuen Tarifrunde eine lineare Gehaltserhöhung von 6,5 Prozent rückwirkend ab 1. Januar 2014. Ferner soll der Nachtzuschlag für Vollarbeit in der Zeit von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr bzw. von 04:00 bis 06:00 Uhr auf 25 Prozent und in der Zeit von 00:00 Uhr bis 04:00 Uhr auf 40 Prozent angehoben werden.

Mitteilung des MB-Bundesverbandes

Zurück