Bezirksversammlung Marburg: Vorstand bestätigt Beschlüsse zur Zuständigkeit Marburgs

1. Die Hauptversammlung des MB Hessen am 5.10.11 hat den Antrag über die Zuordnung der Mitglieder in den Altkreisen Frankenberg und Ziegenhain zum Bezirksverband Marburg angenommen. 2. Die Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen wurden gebeten, den Antrag über die Zuordnung der Ärztinnen und Ärzte im Altkreis Biedenkopf zur Bezirksärztekammer Marburg in der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen einzubringen.

Referate zu den Themen Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft von RAin Mirofora Aptidou leiteten die Bezirksversammlung Marburg am 24.08.2011 ein. Sie lösten eine lebhafte Diskussion aus. Es wurde deutlich, dass der Bereitschaftsdienst wesentlich attraktiver und familienfreundlicher gestaltet werden muss, um bei der kommenden Generation Akzeptanz zu finden. Der Wunsch, aus familiärer Rücksicht sich arbeitsvertraglich eine geringere Dienstfrequenz zusichern zu lassen, kollidiert mit der tarifvertraglichen Vorschrift, die Dienstbelastung gleichmäßig und gerecht zu verteilen. Es wurde die Frage aufgeworfen, ob nicht der Arbeitgeber zu ungüstigen Zeiten in Zukunft eine Kinderbetreuung organisieren muss, um Ärztinnen und Ärzte für einen Bereitschaftsdienst zu gewinnen. Der zunehmende Mangel an Fachkräften lässt einen Ersatz durch einen (nicht weniger familienfeindlichen) Schichtdienst nicht zu.

Die Praxis, Arbeitsleistung in einer Rufbereitschaft nicht anzuerkennen, wenn sie unmittelbar an den Dienst (oder Überstunden) anschließt, wurde als rechtswidrig herausgestellt und auf das Merkblatt Rufbereitschaft im Infodienst verwiesen. Erörtert wurden tarifliche Lösungen zur Vermeidung einer für eine Rufbereitschaft unangemessenen Arbeitsbelastung und Einsatzhäufigkeit.

Bei den Vorstandwahlen wurden der Vorsitzende und sein Stellvertreter im Amt bestätigt. Den neuen Vorstand finden Sie hier. Um eine breite Beteiligung der Mitglieder in der ehrenamtlichen Arbeit zu ermöglichen, wurde die nach der Satzung maximale Zahl von Beisitzern ausgeschöpft und angesichts der für eine Universitätsstadt typischen Fluktuation Birgit Plöger als Nachrückerin gewählt.

MB Hessen dankt den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Mitarbeit und gratuliert den wiedergewählten und neu hinzugekommenen Mitgliedern zur Wahl und wünscht ihnen Erfolg für Ihre Arbeit.

Die Bezirksversammlung fasste einstimmig zwei Beschlüsse zur Abgrenzung der Zuständigkeit Marburgs in ärztlichen Belangen:

Antrag zur Hauptversammlung des MB Hessen: Die Grenzen des Bezirksverbandes Marburg sollen wieder den früheren Grenzen angepasst werden, d.h. die Mitglieder in den Altkreisen Frankenberg und Ziegenhain dem Bezirk Marburg zugeordnet werden.

Die Delegierten des Marburger Bundes werden gebeten, bei der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen den Antrag einzubringen, die Ärztinnen und Ärzte des Altkreises Biedenkopf der Bezirksärztekammer Marburg (statt bisher Gießen) zuzuordnen.

Zurück