Bilder vom Streikbeginn in Hanau

Mit einem ruhigen, aber entschlossenen Beginn des Streiks beeindruckten die Ärztinnen und Ärzte des Kliniums Hanau. Aus Betroffenheit über den plötzlichen Tod des ärztlichen Direktors und Chefarztes der Medizinischen Klinik I, Professor Dr. E. P. Kromer, wurde in dieser Woche auf öffentlichkeitswirksame Aktionen oder Demonstrationen bewusst verzichtet. Auch die Presse hat diese Geste ausdrücklich gewürdigt und damit gezeigt, dass auch das ruhige, aber nachdrückliche Argument Wirkung entfalten kann.

Der Vorsitzende des MB-Bezirksverbandes Frankfurt II Dr. med. Ingmar W. Hornke erläuterte Grund und Ziele des Streiks.
More...
hu1.jpg

hu2.jpg

Nach der Kundgebung zum Auftakt des ersten Streiktages trafen sich die Ärztinnen und Ärzte nach einem Pressegespräch zu einer Vollversammlung, auf der nicht zuletzt das Fortführen des Streiks wiederum am Donnerstag und Freitag der folgenden Woche beschlossen wurde.

Den Rest des Tages verbrachten die Streikenden wie geplant still, aber ausgesprochen aktiv in Arbeitsgruppen: In einer Kommunikationsgruppe zur Planung der Darstellung nach Innen und Aussen, in einer Kreativgruppe zur Planung der Streikform sowie zur Gestaltung weiterer Streiktage sowie in der Gruppe "Wofür streiken wir eigentlich?".

Am zweiten Streiktag hielten die Ärztinnen und Ärzte wieder eine Vollversammlung ab, um Details der nächsten Woche zu besprechen. Auch danach gingen die Streikenden wieder in die Arbeitsgruppen.

Zurück