Bundesrechnungshof: Mehr als eine Million Euro unwirtschaftlich bei der DRV

Das über eine Million Euro teure Online-Angebot der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) werde nur von 5.000 Versicherten genutzt und sei damit unwirtschaftlich, rügte der Bundesrechnungshof in diesem Jahresbericht (Bemerkungen) 2010 ab Seite 35.

Auf dieses Kapitel 16 folgen noch fünf weitere Rügen:

  • 17: Unklare Vermögens- und Ertragslage bei der Deutschen Rentenversicherung
  • 18: Risikoreiche Beteiligung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See an einer Krankenhausgesellschaft
  • 19: Unzulässige und risikoreiche Beteiligungen eines Rentenversicherungsträgers
  • 20: Rechtswidrige Belegungszusagen an Rehabilitationskliniken zurücknehmen
  • 21: Rentenversicherungsträger scheuen Leistungsvergleiche

Würde die DRV die vom Bundesrechnungshof angemahnte Verschwendung von Millionen zurückfahren, könnte sie noch besser endlich eine leistungsgerechte Vergütung für die dringend benötigten qualifizierten Ärztinnen und Ärzte bereitstellen, damit die Patienten in ihren Rehakliniken nicht länger unter gravierenden Engpässen leiden müssen.

Zurück