DGB folgt verdi: Initiative mit BDA zur gesetzlichen Restauration der Tarifeinheit wird nicht weiter verfolgt

Am 7.06.11 beriet der Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) über einen Antrag der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft verdi, eine gesetzliche Regelung der Tarifeinheit nicht mehr anzustreben.

Der verdi Gewerkschaftsrat hatte in seiner Sitzung am 25.05.11 beschlossen, die gemeinsame Tarifeinheitsinitiative von DGB und BDA nicht länger mitzutragen und einen entsprechenden Antrag im DGB Bundesvorstand einzubringen.

Wie wir dieser Pressemitteilung entnehmen, hat sich der DGB Bundesvorstand die Haltung verdis zu eigen gemacht.

Zurück