Kammerwahl 2008: Danke an unsere Wählerinnen und Wähler

Die schleppende Wahlbeteiligung ließ Schlimmes befürchten, mussten wir doch annehmen, dass die zunehmende Ärzteflucht aus Deutschland und die Vorbereitung dazu (nach unseren Schätzungen bis zu 25% einer Jahrgangskohorte) auch im Kreis unserer jungen Wählerinnen und Wähler überproportionale Lücken aufreißt. Die entgültige Wahlbeteiligung am gestrigen Abend von 41,87% lag 8,3 Prozentpunkte unter dem Wert für 2004, war also etwa 16 relative Prozent schlechter geworden. Da konnte es nicht überraschen, dass wegen der Dominanz der Nichtwähler in den jüngeren Jahrgängen die Liste des Marburger Bundes hinsichtlich der Zahl der errungenen Sitze auf den Wert von 19 bei der Wahl 2000 zurückgefallen ist. Erstmals in der Geschichte der Landesärztekammer Hessen bilden die Nichtwählerinnen und Nichtwähler die absolute Mehrheit!

Nicht nur unseren Wählerinnen und Wählern gilt unser Dank. Nicht vergessen wollen wir die vielen ehrenamtlich engagierten Mitglieder im Wahlkampfausschuss, im Vorstand und vor allem vor Ort, die unsere Kandidatinnen und Kandidaten intensiv unterstützt haben. Nicht zuletzt danken wir den Profis unserer Geschäftsstelle, die tatkräftigen Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung des Wahlkampfes geleistet haben.

Zurück