Dr. Susanne Johna kritisiert: Deutschland bildet unter Bedarf aus

Auf dem „Fach- und Praxisform 2015 Personalbedarf“ des Marburger Bundes am 29. Oktober 2015 in Berlin, wies Dr. Susanne Johna, Landesverbandsvorsitzende des MB Hessen, auf den Zusammenhang von der Personalbesetzung im Krankenhaus und der dort erbrachten Qualität hin.

Zudem berichtet sie, dass junge Kollegen im ersten Jahr im Krankenhaus einen Kulturschock erleben: Denn es stehe nicht der Patient im Mittelpunkt, sondern ökonomische Daten. Zum vollständigen Artikel im Deutschen Ärzteblatt >>>

Zurück