Eckpunkte zur Krankenhausreform 2015 beschlossen

 

Die Arbeitsgruppe von Bund und Ländern hat sich auf Eckpunkte für eine Krankenhausreform verständigt. Im Mittelpunkt der Einigung steht ein Investitions- oder Strukturfonds mit einem Volumen von insgesamt einer Milliarde Euro. Dafür sollen 500 Millionen Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds aufgebracht werden.

Die Länder, die für Planung und Investitionskosten der Krankenhäuser zuständig sind, sollen weitere 500 Millionen Euro als Finanzierung zur Verfügung stellen. Im kommenden Jahr soll das Gesetzgebungsverfahren in Gang gesetzt werden, damit die Reform zum 1. Januar 2016 in Kraft treten kann.

Eckpunkte zur Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Krankenhausreform (PDF)

Marburger Bund Bundesverband

Zurück