Kassel: Einziger Weiterbildungsermächtigter für Herzchirurgie fristlos gekündigt

Nach diesem Artikel in HNA.de wurde der Chefarzt für Herzchirurgie am Klinikum Kassel fristlos entlassen. Ohne Kenntnisse der Hintergründe können wir uns zu den Spekulationen, dass es sich dabei um ein weiteres Opfer in der Auseinandersetzung des Vorstandsvorsitzenden der Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) AG Dr. med. Dipl.-Phys. Gerhard M. Sontheimer mit der “Bande von Chefärzten” (O-Ton Sontheimer, im Artikel auch wieder thematisiert) handelt, nicht äußern.

Für unsere Mitglieder ist relevant, dass damit der einzige und allein ermächtigte Arzt für eine Weiterbildung zum Facharzt für Herzchirurgie nicht mehr im Amt ist. Deshalb machen wir auf diesen Umstand ausdrücklich aufmerksam. Dass nach Ausscheiden eines Weiterbildungsermächtigten die Weiterbildung ohne Weiteres fortgesetzt werden kann, ist keineswegs garantiert. Deshalb müssen sich verantwortungsvolle Klinikträger im Zusammenhang mit einem Wechsel in der Klinikleitung rechtzeitig um die Qualifikation und Ermächtigung eines Nachfolgers oder eines Stellvertreters bis zur Regelung der Nachfolge kümmern. Betroffenen Mitgliedern, deren Arbeitsvertrag z.B. wegen einer Weiterbildung befristet worden ist, empfehlen wir, entsprechende Auskünfte der Landesärztekammer Hessen einzuholen und ggf. die Beratung der Profis unserer Geschäftsstelle in Anspruch zu nehmen.

Zurück