UKGM: Fachbereiche Medizin in großer Sorge um gefährdete Wissenschaft und Krankenversorgung

Mit diesemOffenen Brief‘ wenden sich die Dekane der medizinischen Fachbereiche Gießen und Marburg im Namen und Auftrag der Fachbereichsräte an den Vorstandsvorsitzenden der Rhön-Klinikum Aktiengesellschaft und Aufsichtsratsvorsitzenden der UKGM GmbH, Wolfgang Pföhler.

Unsere titelgerechte Kürzung liest sich dort im Wortlaut: “Beide Fachbereichsräte teilen die große Sorge, dass die anscheinend problematische finanzielle Situation des UKGM den Fortbestand des öffentlich-rechtlichen und privaten Kooperationsmodells in Mittelhessen und damit die Wissenschaft und die sie unterstützende Krankenversorgung gefährdet.

Sie strukturieren ihre Bedenken und Forderungen in sechs Absätze und schließen mit dem siebten:

Entscheiden und handeln Sie zügig. Eine länger andauernde Hängepartie schadet allen.

Zurück