Höchste Lebensaltersstufe auch für Beamte mit A-Besoldung

Für Angestellte ist der Rechtsstreit entschieden: Eine Vergütung nach Lebensalter ist eine Alterdiskriminierung und begründet den Anspruch auf die höchste Lebensaltersstufe. Nun hat das Verwaltungsgericht Halle in mehreren Verfahren auch eine Alterdiskriminierung in der Beamtenbesoldung gesehen, wenn die Besoldung vom Lebensalter abhängig ist (die Pressemitteilung des VG Halle vom 12.01.12 finden Sie hier).

Das Land Hessen hat die vom Bund 2009 umgestellte Besoldung ohne Berücksichtigung des Lebensalters nicht nachvollzogen. Deshalb könnten auch beamtete Ärztinnen und Ärzte mit einer A-Besoldung Anspruch auf eine Besoldung nach dem höchsten Besoldungsdienstalter haben. Wir empfehlen, den Rechtsanspruch durch einen schriftlichen Antrag auf Besoldung aus der Endstufe zu sichern.

Im Zweifel sollten unsere Mitglieder die Profis der Geschäftsstelle konsultieren. 

Zurück