Delegiertenversammlung: Keine Kürzungen bei den Kinderzuschüssen des Versorgungswerkes

Mit großem Ernst und einer sehr ausführlichen Debatte beschäftigte sich die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen (DV) mit einer Reihe von Anträgen des Vorstandes des Versorgungswerkes (VW), aus denen sich Veränderungen für den Bezug der Kinderzuschüsse, der Alters- und Berufsunfähigkeitsrente ergeben hätte.

Die vorgesehene Erhöhung der Altersgrenze von 18 auf 21 Jahre ohne Einzelprüfung auf eine Bezugsberechtigung hätte Mehrkosten verursacht, weil z.B. auch Eltern eines Berufstätigen nach Abschluss seiner Berufsausbildung bis zum vollendeten 21. Lebensjahr einen Kinderzuschuss erhalten würden. Finanziell ausgeglichen sollte das durch eine Herabsetzung des maximalen Bezugsalters vom 27. auf das 21. Lebensjahr werden.

johna090328.jpg

Die Delegierte des MB Hessen Dr. med. Susanne Johna erläuterte an einem typischen Beispiel die soziale Härte gerade für Ärztinnen unter den heutigen Arbeitsbedingungen: Eine Ärztin bekommt mit 35 Jahren nach Abschluss ihrer Facharztweiterbildung ein Kind. Wenn sie durch biographische Gründe mit dem 60. Lebensjahr ihre Alterrente beziehen will und ihr Kind noch in Ausbildung ist, muss sie wegen des vorzeitigen Bezugs so erhebliche Abschläge in Kauf nehmen, dass es für sie und ihre Familie sehr bedeutsam ist, wenigstens noch zwei Jahre einen Kinderzuschuss zu erhalten. Noch mehr wäre sie darauf angewiesen, wenn sie noch jünger durch einen Schicksalsschlag auf eine Berufsunfähigkeitsrente angewiesen wäre.

Der Vorschlag einer Delegierten, diese Änderung könne ja dadurch ausgeglichen werden, dass die Eltern für einen frühzeitigeren Schulabschluss und eine raschere Ausbildung Sorge tragen, wurde von einem Delegierten des MB Hessen als ‘Unverschämtheit’ bezeichnet, was die Emotionalität der Debatte beleuchtet.

Schließlich erledigte sich eine Beschlussfassung dadurch, dass der Vorstand des VW, beeindruckt durch die Debatte, diesen unsozialen Antrag zurückzog.

Foto: Monika Buchalik

Zurück