Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim: Erster Tarifvertrag abgeschlossen

Erfolgreich abgeschlossen werden konnten die Tarifverhandlungen zwischen Marburger Bund und der Bad Nauheimer Kerckhoff-Klinik. An dieser Fachklinik für Herz- und Rheumaerkrankungen konnten die Regelungen des an den hessischen Universitätskliniken geltenden TV-Ärzte Hessen mit Wirkung zum 01. April 2007 vereinbart werden.

Dies führt für die überwiegende Anzahl der Ärztinnen und Ärzte zu deutlichen Gehaltsverbesserungen, da in dieser bisher tarifungebunden Klinik über einzelvertragliche Verweisung der TVöD (Bund) zur Anwendung kam. Aus diesem Grund ergeben sich Besonderheiten auch lediglich bei der Überleitung in den neuen Tarifvertrag , da hier anders als bei den beim Land angestellten Ärztinnen und Ärzten die Überleitung nicht aus dem BAT erfolgt.

Um eine möglichst große Gleichstellung mit den Kollegen an den Universitäten zu erzielen, wurde im Überleitungstarifvertrag u.a. Folgendes geregelt:

  • Einmalzahlung für den Zeitraum Januar bis März 2007
  • Berücksichtigung von Höhergruppierungs- oder Stufensteigerungsgewinnen bei fiktiver Weitergeltung des BAT bis 31.3.2007
  • Einmalzahlung für bis zum 31. Dezember 2007 geborene Kinder
  • Strukturausgleich für Ärztinnen und Ärzte, die bei fiktiver Weitergeltung des BAT in den Lebensaltersstufen 45 oder 47 eingruppiert wären

Zurück