Krankenhaus Nordwest und der Hospital zum Heiligen Geist: MB Hessen erzielt Tarifergebnis

Marburger Bund und die Krankenhaus Nordwest GmbH und Hospital zum Heiligen Geist GmbH haben sich auf ein Tarifergebnis geeinigt. Dies sieht im Einzelnen wie folgt aus: Die Gehälter erhöhen sich rückwirkend zum 1. September 2016 um 2,3 Prozent. Nach Ablauf von 12 Monaten ist die  Gehaltstabelle wieder kündbar, so dass wir ab September 2017 erneut über eine Erhöhung verhandeln werden.

  • Die  Bereitschaftsdienstvergütung erhöht sich zum gleichen Zeitpunkt um 2,3 Prozent.
  • Der Feiertagszuschlag  im Bereitschaftsdienst erhöht sich von 25 Prozent auf 35 Prozent.
  • Im Rahmen der regelmäßigen Arbeitszeit, bei Schicht- und Wechselschichtarbeit sowie bei Tätigkeiten in der Rufbereitschaft erhöht sich der Zeitzuschlag an Samstagen von 15 Prozent auf 20 Prozent.
  • Die Wechselschichtzulage erhöht sich von 105 Euro auf 125 Euro, allerdings bleiben die Beträge bei nicht ständiger Wechselschichtarbeit unverändert.
  • Die Schichtzulage erhöht sich von 40 Euro auf 45 Euro, allerdings bleiben die Beträge bei nicht ständiger Schichtarbeit unverändert.

Weiterhin haben die Tarifvertragsparteien vereinbart, Tarifverhandlungen zu den Themen

  • Fortbildungsbudget,
  • Schichtfolgen,
  • Dienstbelastung an Wochenenden

aufzunehmen.

Die Tarifeinigung steht noch unter beiderseitigem Gremienvorbehalt.

Tariferfolge sind nur möglich, wenn möglichst viele Ärztinnen und Ärzte Mitglied im Marburger Bund sind. Bitte werben Sie daher Kollegen, die noch nicht Mitglied in Europas größtem Ärzteverband sind, für eine Mitgliedschaft.

Zurück