Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg GmbH: Wieder 50 Ärzte bei zweiter „Aktiven Mittagspause“ in Groß-Umstadt

Auch bei der zweiten „Aktiven Mittagspause“ in Groß-Umstadt haben wieder mehr als 50 Mitarbeiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg GmbH (K-GmbH) ihrem Unmut über die Tarifsituation Luft gemacht. Mit Plakaten und Trillerpfeifen haben sie vor dem Klinikeingang die Anwendung eines Tarifvertrags gefordert.

Für die dritte geplante aktive Mittagspause am Mittwoch, den 23. Oktober 2013, haben die Ärztinnen und Ärzte Geschäftsführung, Landrat, interessierte Vertreter des Kreistags und Betriebsrat eingeladen, damit diese sich zur weiterhin offenen und ungeklärten Situation für die Ärztinnen und Ärzte äußern können.

tl_files/mbhessen/bilder/Fotos2013/AktiveMittagspauseGrossUmstadt2.jpg

Hintergrund:

Landrat und Geschäftsführung hatten im Juli die Tarifverhandlungen mit dem Marburger Bund Hessen abgebrochen. Seit 14 Jahren gibt es für die Beschäftigten an der K-GmbH keinen Tarifvertrag. Die Verantwortlichen lehnen eine Tarifbindung, wie an fast allen kommunalen Kliniken in Deutschland ab, weil dies ihrer Meinung nach die Gefahr einer Privatisierung berge.

tl_files/mbhessen/bilder/Fotos2013/AktiveMittagspauseGrossUmstadt3.jpg

Landrat und Geschäftsführung hatten zwar mittlerweile einseitige „Verbesserungen“ noch in diesem Jahr angekündigt, davon ist aber bisher nichts zu spüren.

Die Geschäftsführung hat dem MB Hessen im Rahmen der abgebrochenen Tarifverhandlungen die Arbeitsbedingungen in der K-GmbH bekannt gegeben. Diese weichen weiterhin erheblich vom Niveau des Flächentarifvertrages TV-Ärzte/VKA ab, unter anderem in folgenden Punkten:

  • Bislang keine Umsetzung der Tarifsteigerung der Tarifrunde 2013/2014 (4,6 %)
  • Kein Überstundenzuschlag
  • Kein Zusatzurlaub für Nachtarbeit
  • Schlechtere Zuschläge (insbesondere nachts und feiertags)
  • Keine Altersversorgung des öffentlichen Dienstes

tl_files/mbhessen/bilder/Fotos2013/AktiveMittagspauseGrossUmstadt1.jpg

Autorin: Kerstin Mitternacht
Fotos: MB Hessen

Zurück