Landesverbandsvorstand reaktiviert Weiterbildungsausschuss

Die Krankenhausträger versuchen verschärft, durch Stellensperren und Arbeitsplatzvernichtung Kosten zu sparen. Dabei bleibt nicht nur zunehmend die Qualität der Patientenversorgung auf der Strecke, sondern auch untrennbar damit die der ärztlichen Weiterbildung.

Wegen alarmierender Berichte aus der Praxis großer hessischer Kliniken hat der Landesverbandsvorstand auf seiner Klausurtagung am 11.11.06 beschlossen, den Ausschuss Weiterbildung zu reaktivieren.

Mitglieder, die Interesse an aktiver Mitarbeit haben, wenden sich am besten direkt an den Vorsitzenden des Ausschusses Dr. H. C. Piper. Er ist gebeten worden, möglichst zügig die erste Sitzung zur Behandlung der aktuellen Probleme einzuberufen.

Zurück