MB Hessen: Verweigerung der Kammerarbeit?

Eine Verweigerungshaltung haben Delegierte aus den Reihen der ‘Koalition’ zwischen den ‘Fachärzten’ und ‘Hausärzten’ dem MB Hessen vorgehalten, weil sich in der konstituierenden Delegiertenversammlung am 30.08.2008 nach der Wahl einer Präsidiumsspitze unter Ausschluss des MB Hessen niemand zur Mitarbeit in einem der beiden dafür angebotenen zwei Beisitzerposten bereit gefunden hatte.

Von einer Verweigerungshaltung kann indes keine Rede sein, denn bei den Wahlen für die Bezirksärztekammern und die ständigen Ausschüsse der Kammer haben sich auch Kandidaten des MB Hessen mit Erfolg beteiligt.

Zurück