Paracelsus Elena Klinik Kassel: Paracelsus-Konzern verdoppelt Gewinn – auf Kosten der Arzttarife?

Der Paracelsus-Konzern verkündet eine Jubelmeldung, wonach die Paracelsus-Gruppe im vergangenen Jahr ihre Gewinne verdoppelt hat – und zwar von 2,3 Millionen auf 4,5 Millionen. Es handele sich dabei um das beste Konzernjahresergebnis seit Jahren, lobt sich der private Klinikbetreiber. Verschwiegen wird allerdings, dass dieses Rekordergebnis zu Lasten abgesenkter Tarifgehälter der Beschäftigten erfolgt.

Der Manteltarifvertrag der Paracelsus-Kliniken wird seit Ende 2013 durch einen so genannten Zukunftssicherungstarifvertrag ergänzt. Hierbei handelt es sich jeweils um von der Gewerkschaft ver.di ausgehandelte Tarifverträge, die auch für die Ärztinnen und Ärzte der Paracelsus Elena-Klinik Kassel gelten. Mit dem Marburger Bund besitzt die Paracelsus-Elena-Klinik Kassel keine Tarifbindung. Hierfür haben die Ärztinnen und Ärzte (bislang) erfolglos gestreikt.

Aber was bedeutet dieser Zukunftssicherungstarifvertrag für die Gehälter? Die ärztlichen Tarifgehälter des Manteltarifvertrages für die Paracelsus-Gruppe liegen bereits seit längerem unter dem Niveau der arztspezifischen Flächentarifverträge des Marburger Bundes. Zusätzlich werden diese seit November 2013 um 4,1 % abgesenkt. Eine leichte Verbesserung erfahren sie lediglich seit Januar 2015 (Erhöhung um 2 %). Zwar endet der Zukunftssicherungstarifvertrag im November 2015 und auch die Absenkung wird dann aufgehoben. Zu diesem Zeitpunkt erhöhen sich aber die Entgelttabellen der Tarifverträge des Marburger Bundes (z.B. TV-Ärzte Wicker um 2,5 %), so dass die Tarifgehälter der Elena-Klinik in Kassel unterdurchschnittlich bleiben.

Während sich also der Konzerngewinn verdoppelt, sinken die Tarifgehälter der Ärztinnen und Ärzte im Vergleich immer weiter ab. Besonders verdeutlich dies der Vergleich der Tarifgehälter der Paracelsus Elena-Klinik in Kassel mit dem jüngsten Tarifabschluss des Marburger Bundes mit der überwiegend in Nordhessen ansässigen privaten Reha-Gruppe der Wicker-Kliniken. Selbst bei einer 38,5-Stundenwoche im TV-Ärzte Wicker bleiben die Arzttarife von Paracelsus im Manteltarifvertrag (40 Stunden) weit dahinter zurück. Hier zeigt sich wieder, dass nur Tarifverträge des Marburger Bundes geeignet sind, eine angemessene und arztspezifische Gehaltsstruktur zu etablieren.

Ärztinnen und Arzt Entgeltgruppe I

 

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4*

Stufe 5**

Stufe 6***

TV Paracelsus1  
40 Stunden/Woche
 

3.729,44 €

3.965,91 €

4.094,86 €

4.352,81 €

4.567,75 €

4.567,75 €

TV-Ärzte/Wicker1 
38,5 Stunden/Woche
 

4.044,35 €

4.274,75 €

4.437,65 €

4.721,63 €

5.059,21 €

5.371,04 €

* bei Paracelsus erst 6 Monate später als im TV-Ärzte/Wicker

** bei Paracelsus erst 12 Monate später als im TV-Ärzte/Wicker

*** bei Paracelsus ist eine 6. Stufe nicht vorgesehen

 

Fachärztinnen und Fachärzte Entgeltgruppe II

 

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4*

Stufe 5**

Stufe 6***

TV Paracelsus1 
40 Stunden/Woche
 

4.836,46 €

5.212,63 €

5.545,80 €

5.750,01 €

6.072,43 €

6.072,43 €

TV-Ärzte/Wicker1  
38,5 Stunden/Woche
 

5.338,89 €

5.785,76 €

6.179,06 €

6.408,39 €

6.632,36 €

6.721,30 €

* bei Paracelsus erst nach 10 Jahren fachärztlicher Tätigkeit, d.h. erst 2 Jahre später als im TV-Ärzte/Wicker

** bei Paracelsus erst nach 15 Jahren fachärztlicher Tätigkeit, im TV-Ärzte/Wicker bereits nach 10 Jahren

*** bei Paracelsus ist eine 6. Stufe nicht vorgesehen

 

Oberärztin und Oberarzt Entgeltstufe III

 

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3 *

TV Paracelsus1  
40 Stunden/Woche
 

6.126,19 €

6.502,35 €

6.502,35 €

TV-Ärzte/Wicker1 
38,5 Stunden/Woche
 

6.837,04 €

7.079,24 €

7.640,77 €

* bei Paracelsus ist eine 3. Stufe nicht vorgesehen

 

Leitende/r Oberärztin und Oberarzt Entgeltgruppe IV

 

Stufe 1

Stufe 2*

TV Paracelsus1 
40 Stunden/Woche
 

7.039,72 €

7.039,72 €

TV-Ärzte/Wicker1 
38,5 Stunden/Woche
  

7.865,82 €

8.428,42 €

* bei Paracelsus ist eine 2. Stufe nicht vorgesehen

1  bis November 2015

Autor: wa

Zurück