Streik am Klinikum Hanau

Hier die Pressemitteilung der örtlichen Streikleitung: Die Ärztinnen und Ärzte des Klinikum Stadt Hanau hatten bereits am 22.06.2006 beschlossen, dem erwarteten bundesweiten Streikaufruf der Ärztegewerkschaft Marburger Bund zu folgen.More... Alle Ärztinnen und Ärzte an den Krankenhäusern der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) in Deutschland wurden nach dem Scheitern von fruchtlosen Verhandlungen und der anschließenden Urabstimmung zum unbefristeten Streik aufgerufen. Für Hanau bedeutet dies den Streikbeginn am 29.06.2006.

Von der Streikleitung und der Krankenhausleitung wird durch einen Notdienstplan gewährleistet, dass die Notfallversorgung der Bevölkerung durch diesen Arbeitskampf nicht gefährdet wird. Die örtliche Streikleitung stellt sicher, dass für Patienten mit lebensbedrohlichen Verletzungen und Erkrankungen sowie starken Schmerzen die notwendige Behandlung jederzeit und uneingeschränkt sichergestellt wird. Gleiches gilt für Patienten mit Zuständen, deren verzögerte Behandlung bleibende Schäden nach sich zieht.

Betroffen durch den plötzlichen Tod des ärztlichen Direktors und Chefarztes der Medizinischen Klinik I, Professor Dr. E. P. Kromer, wird bis einschließlich des kommenden Wochenendes auf öffentlichkeitswirksame Aktionen oder Demonstrationen bewusst verzichtet.

Für weitere Informationen oder zur Beantwortung von Fragen stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

mb-Pressekontakt für den Ärztestreik in Hanau: 0176/ 65730637

Zurück