HKZ: Tarifvertrag ab Dezember 2007

Nachdem der Vorstand des Landesverbandes am 4.12.07 dem Tarifvertrag zugestimmt hat, berichten wir über das neue Tarifwerk. Am 10.11.07 hatte der Marburger Bund Hessen seine erfolgreiche Tarifarbeit fortgesetzt. Erneut wurde mit einer vormals tariflosen Klinik ein Tarifvertrag vereinbart. Bis dahin wurden der seit 1994 gekündigte Tarifvertrag der Privatkrankenanstalten Hessen oder einzelne BAT-Regelungen arbeitsvertraglich in Bezug genommen, wodurch es zu intransparenten Vertragsgestaltungen kam. In zunächst zähen, später dann konstruktiven Verhandlungen wurde auf dem Niveau des TV-Ärzte/VKA ein Haustarifvertrag vereinbart, der für die Ärztinnen und Ärzte zahlreiche Verbesserungen enthält.

Bei der Überleitungsregelung in den Tarifvertrag wurde sichergestellt, dass keine finanziellen Einbußen entstehen. Stationsärzte verbessern sich erheblich. Die Eingruppierung der Oberärzte konnte zufrieden stellend geregelt werden. Neu: Funktionsoberärzte erhalten eine Zulage von 300,00 €. Der Bereitschaftsdienst wurde wie in dem existierenden Vorschalttarifvertrag geregelt und die Bezahlung wird stufenweise angehoben. Bei den Rufbereitschaften bleibt die 3-Stundenpauschale erhalten und die Bezahlung der Rufbereitschaften verbessert sich. Überstunden werden mit einem Zuschlag von 20 % versehen. Die 38,5 Stunden-Woche wird beibehalten.

Zurück