VKA-Angebot: In hohem Maße ignorant

Pressemitteilung
Marburger Bund - Bundesverband

Düsseldorf - Zu dem Angebot, das die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) in den Tarifverhandlungen mit dem Marburger Bund vorgelegt hat, erklärt der Verhandlungsführer des Marburger Bundes, Rolf Lübke:

"Mit ihrem Angebot will die VKA die Ärztinnen und Ärzte in den kommunalen Krankenhäusern offensichtlich auf die Barrikaden treiben. Auf einer solchen Grundlage werden wir mit Sicherheit - das weiß auch die VKA - zu keiner Einigung kommen. Die Arbeitgeber bieten faktisch eine Gehaltssteigerung von gerade einmal 1,7 Prozent an, bezogen auf ein Jahr, und wollen den Ärzten darüber hinaus noch einen Urlaubstag streichen. Das ist schon in hohem Maße ignorant. Wir hatten Verbesserungen der Arbeitsbedingungen bei den besonders belastenden Diensten in der Nacht und an Wochenenden gefordert. Stattdessen will die VKA durch die Streichung eines Urlaubstages die Belastung der Ärztinnen und Ärzte weiter erhöhen. Die Arbeitgeber müssen ihr Angebot massiv überarbeiten, sonst wird eine Einigung nicht möglich sein."

Weitere Informationen zur Tarifrunde 2013 finden Sie im Internet unter www.vka-tarifrunde.de

Zurück