Zwischenstand: Tarifverhandlungen für Ärztinnen und Ärzte an hessischen Unikliniken

Gestern (Montag, den 24.06.) hat der Marburger Bund mit dem Land Hessen die diesjährige Tarifrunde fortgeführt. Offene Punkte sind derzeit noch die Höhe und Laufzeit der Entgelttabelle, die Höhe der Nachtzuschläge und die Urlaubstage.

Der MB fordert sechs Prozent mehr Gehalt. Außerdem soll sich der Zuschlag für Nachtarbeit auf 30 Prozent erhöhen und der zu zahlende Kinderzuschlag soll sich von einem auf zwei Euro pro Stunde erhöhen. Beim Bereitschaftsdienst in der Nacht und am Sonntag soll sich der Zuschlag um 25 Prozent erhöhen. Auch hier fordert der Marburger Bund einen Kinderzuschlag von zwei Euro pro Stunde.

„Die Tarifverhandlungen treten nun in eine entscheidende Phase. Wir sind zuversichtlich, die Verhandlungen am nächsten Termin mit einem guten Ergebnis abzuschließen“, sagt Verhandlungsführer RA Andreas Wagner, stellv. Geschäftsführer MB Hessen.

Die Verhandlungen werden am 10. Juli in Wiesbaden fortgesetzt.

Foto: jogyx - Fotolia

Zurück