Aktuelle Schlagzeilen

    JP-Morgan-Lauf: MB Hessen sucht noch Läufer

    Der Marburger Bund Hessen läuft dieses Jahr beim JP Morgan Chase Lauf am Mittwoch, den 11. Juni 2014, um 19:30 Uhr in Frankfurt mit. Dafür brauchen wir natürlich ein laufstarkes Team und laden alle MB-Mitglieder ein, sich dem Marburger Bund Hessen-Team anzuschließen, die 5,6 km durch die Frankfurter Innenstadt zu laufen.

    Weiterlesen …

    Studentischer Sprecherrat wählt Stefanie Weber zur neuen Vorsitzenden

    Stefanie Weber, Medizinstudentin im 7. Semester an der Universität Göttingen, ist neue Vorsitzende des Sprecherrates der Medizinstudierenden im Marburger Bund. Die Wahl zur neuen Vorsitzenden erfolgte in der Sitzung des Sprecherrates am 11. April 2014. Der bisherige Vorsitzende Jan Bauer aus Frankfurt am Main unterstützt Stefanie Weber fortan als stellvertretender Vorsitzender des studentischen Sprecherrates.

    Weiterlesen …

    MB trifft Sozialminister Grüttner: Fachsprachliche Prüfungen sind notwendig

    Der Vorstand des Marburger Bundes Hessen hat sich Ende März mit dem Hessischen Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner sowie mit dem Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Dr. Wolfgang Dippel (beide CDU), in Wiesbaden getroffen, um sich über aktuelle gesundheitspolitische Themen auszutauschen.

    Weiterlesen …

    Grosser Zuspruch für MB-Karrieremesse

    Am 5. April 2014 trafen sich rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf DocSteps, der Karrieremesse des Marburger Bundes, in Berlin. Unter dem Motto „Einstieg zum Aufstieg“ nutzten Medizinstudierende sowie junge Ärztinnen und Ärzte die Gelegenheit, sich in über 50 Vorträgen über Berufseinstieg, Karriereplanung, verschiedene Facharztprofile, Weiterbildung und andere Themen zu informieren.

    Weiterlesen …

    Zwei Drittel der Bundesbürger gegen Tarifeinheit per Gesetz

    Zwei Drittel der Bundesbürger (68 Prozent) lehnen Pläne zur gesetzlichen Festschreibung der Tarifeinheit ab und sind der Meinung, dass auch kleinere Gewerkschaften weiterhin Tarifverträge aushandeln und streiken dürfen. Nur 29 Prozent fänden es richtig, dass jeweils nur die größte Gewerkschaft entscheiden soll. Dies ergab die von der ARD beim Meinungsforschungsinstitut infratest dimap in Auftrag gegebene repräsentative Bevölkerungsumfrage „ARD-DeutschlandTREND“ im April 2014.

    Weiterlesen …