MB Hessen in der Ärztekammer

Die 21 Delegierten (15. Wahlperiode 2013 - 2018) des Marburger Bundes
in der Ärztekammer finden Sie hier >>>

Landesärztekammer: Kein Pflichttertial Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr

Auf Antrag der Delegierten des MB Hessen beschloss die Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen am 24.03.12: Die DV begrüßt es, wenn vermehrt geeignete Praxen für Allgemeinmedizin sich für ein Wahltertial Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr (PJ) zur Verfügung stellen und ihre Auswahl durch die Novelle der AO (Approbationsordnung) gefördert wird.

Weiterlesen …

Landesärztekammer: Patientensicherheit verlangt ausreichende arztspezifische Sprachkenntnisse

Auf Antrag der Delegierten des MB Hessen hat die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen am 24. März 2012 beschlossen: Die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen fordert die Hessische Landesregierung nachdrücklich auf, darauf einzuwirken, bei einer Erteilung zur vorübergehenden Ausübung des ärztlichen Berufes nach § 10 der Bundesärzteordnung und zur Erteilung einer Approbation nach §§ 3 oder 14b der Bundesärzteordnung eindringlich die Regelung zur Vorlage eines anerkannten Sprachinstitutes auf das B2-Niveau (entspr. EU-Referenz) zu ändern.

Weiterlesen …

Hier hat sich eine einzelne Gruppe bedient und zwar knackig

Der Delegiertenversammlung (DV) am 24. März 2012 wird ein Antrag vorliegen, der auf eine erhebliche Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die “ehrenamtliche Tätigkeit” niedergelassener Ärztinnen und Ärzte abzielt. Die Kosten dafür werden sich etwa verdreifachen und der Mehrbetrag etwa acht Prozent des Beitragsaufkommens ausmachen.

Weiterlesen …

Qualitätssicherung der Weiterbildung in der Landesärztekammer Hessen - was versteht das Präsidium darunter?

Weiterbildung – eine der Kernaufgaben der Landesärztekammer Hessen (LÄKH)! Das ist der Bereich, in dem unser Berufsnachwuchs häufig zum ersten Mal mit der Kammer in Kontakt tritt, mal erfreulich, mal weniger erfreulich.

Weiterbildung – ist eine Form der Qualitätssicherung der ärztlichen Arbeit für Patientinnen und Patienten. Nur mit ausreichenden Kenntnissen kann eine Facharzttätigkeit ausgeübt werden. Darauf vertrauen Kranke, wenn sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Das ist gesetzlich so geregelt und das ist gut und richtig so!

Weiterlesen …

LÄKH hält Millionen aus Mitgliedsbeiträgen zurück

Seit mehreren Jahren nimmt die Landesärztekammer Hessen (LÄKH) viel mehr ein als sie ausgibt. 2010 bunkerte sie über acht Mill. Euro mehr als die gesetzlich geforderte Soll-Rücklage von etwas mehr als zehn Mill. Euro. Eine Beitragssenkung durch die Delegiertenversammlung (DV) am 27. November 2010 konnte den Überschuss etwas abbauen, aber auch 2011 wurde die Soll-Rücklage noch um etwa 7,5 Mill. Euro überschritten!

Weiterlesen …

Qualitätssicherung der Weiterbildung: Landesärztekammer Hessen noch schlechter geworden

"Gute Noten für die Weiterbildung, schlechte Noten für die Arbeitsbedingungen" titelt die Bundesärztekammer diese Pressemitteilung, mit der sie diese Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 2011 vorlegt. Bei der ersten Evalution 2009 hatte die Landesärztekammer Hessen sowohl bei der Rücklaufquote der Weiterbildungsbefugten (WBB) als auch der Weiterzubildenden (WBA) als schlechteste Ärztekammer abgeschnitten.

Weiterlesen …

Evaluation der Weiterbildung fortsetzen und Bemühungen um höhere Beteiligung in Hessen intensivieren

Die 9. ordentliche Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) hat am 26.11.11 auf Antrag von Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen beschlossen: Die DV der LÄKH erwartet von der LÄKH, dass Sie den Prozess einer inhaltlichen, strukturellen und organisatorischen Verbesserung der ärztlichen Weiterbildung fortsetzt und dazu auch die Evaluation der Weiterbildung weiterentwickelt.

Weiterlesen …

Finanzielle Anreize für versorgungsschwache Regionen in Hessen auch für den stationären Sektor

Die 9. ordentliche Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) hat am 26.11.11 auf Antrag von Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen beschlossen: Die DV der LÄKH begrüßt die Stärkung der ambulanten Versorgung in unterversorgten Regionen im Rahmen des Versorgungsstrukturgesetzes durch finanzielle Anreize.

Weiterlesen …

Landesärztekammer Hessen: Dr. med. Alfred Möhrle Ehrenpräsident

Die 9. ordentliche Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) hat am 26.11.11 einstimmig Dr. med. Alfred Möhrle zum Ehrenpräsidenten ernannt. Über drei Legislaturperioden von 1992 bis 2004 stand Dr. Möhrle der LÄKH als Präsident vor und hatte große Verdienste um die hessische Ärzteschaft erworben.

 

Weiterlesen …

Hygieneverordnung: Krankenhaushygienisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte in Verantwortung nehmen

Die 9. ordentliche Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) hat am 26.11.11 auf Antrag von Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen beschlossen: Der zunehmende Einsatz von Ingenieuren in der „technischen“ Krankenhaushygiene darf nicht davon ablenken, dass technische Verfahrensmängel nur einen Teil der Hygieneprobleme in Krankenhäuser darstellen.

Weiterlesen …