Mitglied werden

Informationen zu den Rechten und Pflichten der Mitglieder:

Satzung des MB Hessen (PDF)

Beitragsordnung und Jahresbeiträge (PDF)

Zehn gute Gründe für eine Mitgliedschaft (PDF)

 

Mitglied wirbt Mitglied

Sie sind bereits Mitglied? Dann werben Sie neue Mitglieder und sichern Sie sich eine Prämie.

Zehn gute Gründe für die Mitgliedschaft im Marburger Bund

Die "Gründe für eine Mitgliedschaft im Marburger Bund" in verschiedenen Sprachen finden Sie hier >>>

Rechtsberatung

Die Rechtsanwälte des Landesverbandes beraten die Mitglieder des Marburger Bundes in berufs-, arbeits-, sozialversicherungs- und beamtenrechtlichen Fragen. Darüber hinaus bietet der Marburger Bund spezielle Rechtsberatung zu Assistenz-, Ober- oder Chefarztverträge an.

Prozessvertretung

Sollte es einmal hart auf hart kommen: Der Marburger Bund vertritt seine Mitglieder in Prozessen bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen und übernimmt hierfür die Kosten nach den Vorschriften der Landesverbandssatzung. Das sollten Sie wissen: Schon in der ersten Instanz einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung liegen die Kosten oft höher als das Zehnfache des Jahresbeitrages zum Marburger Bund. Und noch etwas ist wichtig: Vor dem Arbeitsgericht trägt jede Partei in der ersten Instanz ihre Prozessvertretungskosten selbst - auch bei einem Sieg. Wir nehmen unseren Mitgliedern dieses Kostenrisiko ab.

Hilfe bei Verhandlungen

Der Marburger Bund vertritt die Ärzte gegenüber Krankenhausträgern und -verwaltungen in Verhandlungen, z.B. über Arbeitsbedingungen oder Bezahlung an einzelnen Krankenhäusern.

Tarifpolitik, Gesundheits- und Berufspolitik

Der Marburger Bund ist die einzige tariffähige Ärztegewerkschaft Deutschlands. Wir sitzen am Verhandlungstisch, wenn es um die Ausgestaltung besserer Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Ärzte geht. Unsere arztspezifischen Tarifverträge zielen auf eine grundsätzliche Verbesserung der Arbeitssituation und attraktivere Einkommensmöglichkeiten ab.

In der Gesundheits- und Berufspolitik unterstützt der Marburger Bund die Interessen seiner Mitglieder

  • gegenüber Regierungen und Parlamenten auf allen politischen Ebenen;
  • in der ärztlichen Selbstverwaltung (Ärztekammer, Versorgungswerk, Kassenärztliche Vereinigung);
  • gegenüber der Öffentlichkeit.

Unsere Medienarbeit trägt zur Information über die Probleme, Anliegen und Ziele angestellter Ärztinnen und Ärzte und ihrer Interessenvertretung in allen Tätigkeitsfeldern bei und unterstützen so die erfolgreiche Arbeit des Verbandes.

Seminare

Zur Verbesserung medizinischer Qualifikationen (z.B. "Strahlenschutz") und zum Erwerb von nichtmedizinischen Zusatzqualifikationen in berufs- und gewerkschaftspolitischen Themenfeldern (z.B. "Management im Krankenhaus" oder "Rhetorik für Ärztinnen und Ärzte") bietet der Marburger Bund Bundesverband spezielle Seminare an.

Auslandsinformationen

Der Marburger Bund ist aktiv in internationalen Organisationen, etwa in Institutionen der Europäischen Union. Außerdem berät das Auslandsreferat des Bundesverbandes seine Mitglieder über Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Ausland, vor allem in den EU-Staaten sowie in den USA, und informiert sie über die Situation der Ärzte und die Organisation des Gesundheitswesens in anderen Ländern.

Mitgliederzeitung

Die MARBURGER BUND ZEITUNG gibt es 18-mal im Jahr: Sie informiert aktuell darüber, was sich bundesweit in der Gesundheits-, Berufs- und Tarifpolitik tut. Die Landesverbände setzen diese Themen auf eigenen Seiten regional um und berichten über die Bedeutung für Sie vor Ort.

Merkblatt-Service

Zu allen wichtigen berufs-, arbeits-, sozialversicherungs- und beamtenrechtlichen wie auch Besoldungsfragen stehen den Mitgliedern auf Anfrage Merkblätter kostenlos zur Verfügung. Die Merkblätter behandeln Themen wie

  • Arbeitsvertrag oder befristete Arbeitsverträge
  • Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft
  • Überstunden, Zeugnis, Abmahnung
  • Kündigungsschutz - Kündigungsfristen
  • Mutterschutz, Elterngeld und Erziehungsurlaub bzw. Elternzeit
  • Honorarbeteiligung, Pool
  • Zulassung als Vertragsarzt, MVZ
  • Anstellungs-Vertragsmuster für angestellte Praxisärzte

Broschüren

Zu aktuellen Themen veröffentlicht der Marburger Bund Broschüren, die den Mitgliedern kostenlos zur Verfügung stehen (z.B. "Fit durch Fortbildung ", "Famulatur und PJ im In- und Ausland" oder "Berufseinstiegsbroschüre").

Versicherungs- und Finanzservice

Einen zusätzlichen Service bietet der Marburger Bund seinen Mitgliedern bei der persönlichen und beruflichen Absicherung - z.B. Gruppenkrankenversicherung, Gruppenlebensversicherung, Berufshaftpflichtversicherung sowie Unfall- und Sachversicherung, Bauspar- und Finanzierungsprogramme, die auf Antrag abgeschlossen werden können.

Kündigung: Falls Sie Ihre Mitgliedschaft im Marburger Bund kündigen möchten, beachten Sie bitte, dass eine Kündigung nur mit einer Unterschrift rechtswirksam wird und daher nur per Post, Fax oder eingescannt per Mail möglich ist. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Quartalsende. Nach Ziffer (1.2) der Beitragsordnung wird jedoch der "volle Jahresbeitrag unabhängig von der Dauer der Mitgliedschaft im Landesverband Hessen innerhalb des Kalenderjahres geschuldet".