Arbeitsverdichtung befürchtet

Der Marburger Bund sieht mit Sorge den in den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden (HSK) angekündigten massiven Personalabbau in allen Bereichen. Der Helios-Konzern als Betreiber der Klinik hat angekündigt, insgesamt 391 Stellen in allen Bereichen zu streichen.

Die Ärztegewerkschaft befürchtet, dass ein derartiger Stellenabbau durch zunehmende Arbeitsverdichtung den bereits bestehenden Leistungsdruck der Beschäftigten erhöhen und sich negativ auf die Patientenversorgung auswirken wird. Besorgnis erregend sei dabei nicht nur ein Stellenabbau beim ärztlichen Personal. Vielmehr seien die Ärztinnen und Ärzte auf die Zusammenarbeit mit dem vom Abbau ebenfalls betroffenen Pflegepersonal dringend angewiesen, um eine medizinisch hochwertige Versorgung sicher zu stellen.

Zurück