Uniklinikum Frankfurt in Frankfurt

Tarifvertrag Hessische Universitätskliniken

Personalratswahlen: Starkes Ergebnis in Marburg

Die ersten Personalratswahlen in Hessen sind beendet – mit gutem Ergebnis für den Marburger Bund Hessen. Am Universitätsklinikum Gießen und Marburg wurde am Standort Marburg die Liste des Marburger Bundes Hessen mit 240 von insgesamt 260 Stimmen gewählt. 20 Stimmen gingen an die Liste von Verdi. „Das ist ein starkes Ergebnis für uns“, kommentiert Dr. Franz-Josef Schmitz, MB-Mitglied und Vorsitzender des eigenständigen Personalrats, den Wahlausgang.

Weiterlesen …

Entgelttabellen für TV-Ärzte Hessen (Hessische Unikliniken)

Am 25. Juni 2015 ist die Tarifrunde 2015 für die hessischen Universitätskliniken abgeschlossen worden. Nachfolgend stellen wir die veränderten Entgelttabellen und Zuschlagsregelungen vor.

Weiterlesen …

Marburger Bund verhandelt mit Land Hessen

Der Marburger Bund hat die Tarifrunde 2015 mit dem Land Hessen und der Universität Frankfurt für die hessischen Universitätskliniken begonnen. Der MB fordert neben einer linearen Erhöhung der Grundvergütung (6 %) ein deutliches Signal zur besseren Bewertung und Wertschätzung der Arbeit zu ungünstigen Zeiten.

Weiterlesen …

Umfrage zu Arbeitsbedingungen: Ärztinnen und Ärzte an Unikliniken fühlen sich in ihrer Gesundheit beeinträchtigt

Ärztinnen und Ärzte, die an den hessischen Universitätskliniken arbeiten, fühlen sich in ihrer Gesundheit beeinträchtigt. Dies ergab eine Umfrage des Marburger Bundes Hessen unter seinen Mitgliedern an den Unikliniken in Frankfurt und Gießen-Marburg. 80 Prozent der Mediziner, die an der Befragung teilgenommen haben, klagen aufgrund der Gestaltung der Arbeitszeiten über Schlafstörungen und häufige Müdigkeit.

Weiterlesen …

Umfrage zu Arbeitsbedingungen: Ärztinnen und Ärzte an Unikliniken fühlen sich in ihrer Gesundheit beeinträchtigt

Ärztinnen und Ärzte, die an den hessischen Universitätskliniken arbeiten, fühlen sich in ihrer Gesundheit beeinträchtigt. Dies ergab eine Umfrage des Marburger Bundes Hessen unter seinen Mitgliedern an den Unikliniken in Frankfurt und Gießen-Marburg. 80 Prozent der Mediziner, die an der Befragung teilgenommen haben, klagen aufgrund der Gestaltung der Arbeitszeiten über Schlafstörungen und häufige Müdigkeit. 74 Prozent der befragten Ärzte sehen sich dadurch in ihrer täglichen Leistungsfähigkeit eingeschränkt.

Weiterlesen …

Uni Frankfurt: Studientag fällt weg

„Nun wird also endlich auch der Einsatz der Frankfurter PJler monetär wertgeschätzt, nachdem ihnen jahrelang eine Aufwandsentschädigung durch das Dekanat vorenthalten wurde. Da die Höhe aber durch das Dekanat auf 300 Euro festgelegt wurde und diese damit deutlich unter der gesetzlichen Möglichkeit von 597 Euro blieb, waren viele Studierende enttäuscht. Nicht zuletzt auch deshalb, da gleichzeitig den Studierenden die bisher gewährte Selbstlernzeit abgesprochen wurde. Damit können die Entwicklungen in Frankfurt bestenfalls als ein Anfang interpretiert werden", sagt Jan Bauer, Studierendensprecher des Marburger Bundes und selbst Student in Frankfurt.

Weiterlesen …

Medizinstudierende in Frankfurt erhalten 300 Euro PJ-Aufwandentschädigung – dafür wird der Studientag gestrichen

Das Dekanat schreibt den Frankfurter Lehrkrankenhäusern eine PJ-Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 Euro vor und streicht den Studientag. Diese Entscheidung ist Ende Januar auf einem Treffen der Akademischen Lehrkrankenhäuser, zu dem das  Dekanat auch Studierendenvertreter eingeladen hatte, getroffen worden, wie die Fachschaft Medizin in einer Pressemitteilung mitteilt.

Weiterlesen …

Marburger Bund Hessen einigt sich mit dem Land Hessen über Tarifvertrag

Nach einer langen Verhandlungsrunde hat sich der Marburger Bund mit dem Land Hessen auf einen neuen Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an den hessischen Unikliniken geeinigt. Das Tabellenentgelt steigt in zwei Schritten um insgesamt 4,6 Prozent.

Weiterlesen …

Land Hessen: Tarifrunde fortgesetzt – noch ohne Ergebnis

Der Marburger Bund Hessen hat seine Tarifrunde mit dem Land Hessen am 10. Juli fortgesetzt, konnte aber noch kein Gesamtergebnis erzielen. Die Verhandlungen sollen Mitte August fortgesetzt werden.

Weiterlesen …

Zurück