Uniklinikum Gießen-Marburg in Gießen

Resolutionen des MB finden in Delegiertenversammlung große Zustimmung

Die Delegierten des Marburger Bundes haben auf der letzten Delegiertenversammlung der Landesärztekammer mehrere Resolutionen beantragt, die auf breite Zustimmung gestoßen sind. Zum einen forderte die Delegiertenversammlung, dass es zu keinem weiteren Stellenabbau an den Universitätskliniken Gießen-Marburg (UKGM) kommt. Des Weiteren fordert die Delegiertenversammlung auf Antrag der Marburger Bund-Liste keine zusätzlichen Steuermittel für die Rhön-Kliniken AG.

Weiterlesen …

Uni Marburg: Aktive Mittagspause war voller Erfolg

Die “Aktive Mittagspause” zu der der Personalrat der Uni Marburg eingeladen hatte war ein voller Efolg. Mehr als 300 Ärzte haben an der Veranstaltung teilgenommen. Der vorgetragene Forderungskatalog fand sowohl in der Ärzteschaft, als auch unter den anwesenden Bürgern und Patienten Unterstützung.

Weiterlesen …

Land Hessen kündigt Verhandlungen zu einem zahnarztspezifischen Tarifvertrag an

Das Land Hessen hat angekündigt, die Forderungen des Marburger Bund Hessen aufzugreifen und mit dem Marburger Bund Tarifverhandlungen zu einem zahnarztspezifischen Tarifvertrag für die Zahnärzte und Zahnärztinnen am hessischen Universitätsklinikum Gießen Marburg aufzunehmen. Die Verhandlungen sollen voraussichtlich Ende Juni beginnen. „Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, sagt PD Dr. Andreas Scholz, Landesverbandsvorsitzender des Marburger Bund Hessen.

Weiterlesen …

Erklärung der Ärzte und wissenschaftlichen Mitarbeitern am Uniklinikum Marburg

Der Marburger Bund Hessen hat wiederholt über die sich verschlechternden Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Ärzte am privatisierten Universitätsklinikum Marburg berichtet.

Gestern hat in Marburg eine Betriebsversammlung stattgefunden: Die Ärztinnen und Ärzte haben zu der aktuellen Situation eine Erklärung abgegeben sowie einen Forderungskatalog aufgestellt, das berichtete der Eigenständiger Personalrat der Universität am Universitätsklinikum Marburg.

Weiterlesen …

Dr. Ursula Stüwe äußert sich zur Lage am UKGM

Dr. Ursula Stüwe, Vorstandsmitglied im MB Hessen, hat in einem aktuellen Beitrag im Hessischen Ärzteblatt Ihre Ansicht zur Situation am Universitätsklinikum Gießen/Marburg geäußert.

Weiterlesen …

Personalrat am UKGM Marburg: Überwältigender Wahlerfolg für die Liste Marburger Bund

Die gute Arbeit der Ärztinnen und Ärzte der Liste Marburger Bund im eigenständigen Personalrat am Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM), Standort Marburg, in der Periode 2008-2012 hat sicher die Grundlage für den großen Erfolg bei der Wahl im Mai 2012 geschaffen: Von den elf Sitzen erhielt die Liste zehn Mandate!

Weiterlesen …

Personalrat am UKGM: Abwärtsspirale eines Leistungsabfalls aufhalten!

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am privatisierten Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) sind vom Land Hessen eingestellt und an das UKGM abgeordnet. Ihre Interessen an den beiden Standorten werden von eigenständigen Personalräten vertreten. Auch in die von der Landesregierung initiierte Mediation sind diese eingebunden. Sie teilen dabei die Grundforderung der Betriebsräte beider Standorte: Ein sofortiges Moratorium des Stellenabbaues.

Weiterlesen …

Klinikdirektoren des UKGM: Offenbarungseid für die Privatisierung?


Klinikdirektoren des UKGM: Offenbarungseid für die Privatisierung? Anlass dieser Frage war eine Nachricht von der Rhön-Kliniken GmbH, nach der erneut die Geschäftsführung am privatisierten Universitätsklinikum Giessen und Marburg (UKGM) komplett ausgetauscht wird (wir berichteten hier). Die Klinikdirektorinnen und Klinikdirektoren am UKGM ergänzen mit dieser zweiten Stellungnahme in kurzer Zeit nicht nur ihre “22 Thesen” zur Privatisierung des UKGM (wir berichteten hier). Sie setzen sich darin auch sehr kritisch mit “Fakten zum Universitätsklinikum Gießen und Marburg” auseinander, die kurz zuvor die Rhön-Kliniken AG verbreitet hatte.

Weiterlesen …

UKGM: Bemühen um eine konstruktive Zusammenarbeit der Rhön-Klinikum AG mit der kaufmännischen Geschäftsführung nicht erkennbar

Das nicht erkennbare Bemühen um eine konstruktive Zusammenarbeit der Rhön-Klinikum AG mit der derzeitigen kaufmännischen Geschäftsführung des UKGM (Universitätsklinikum Gießen-Marburg) stößt auf absolutes Unverständnis der gesamten Ärzteschaft in Gießen und Marburg. Die aktuellen Leistungssteigerungen sind ganz wesentlich auch das Verdienst der bisherigen Amtsträger an beiden Standorten.” lautet das vollständige Zitat der in unserem Titel angesprochenen These Nr. 20 dieses Thesenpapiers der Konferenz der Klinikdirektoren am UKGM beider Standorte Gießen und Marburg, über das wir hier berichtet haben.

Weiterlesen …

Klinikdirektoren des UKGM: Scheitern der Privatisierung steht im Raum

In diesen 22 Thesen hat sich die Konferenz der Klinikdirektoren am UKGM beider Standorte Gießen und Marburg in der aktuellen Debatte um den Stellenabbau positioniert. Die Pressemitteilung leiten sie mit ihrer grundsätzlich positiven Begleitung des Projekts ein. Sie sei von der Hoffnung auf eine Auflösung des Investitionsstaus getragen gewesen.

Weiterlesen …

Zurück