Weiterbildung

„Der wirtschaftliche Druck raubt mir Zeit für die Weiterbildung.“

Interview im Rahmen der neuen Kampagne #MehrZeit: Andreas Hammerschmidt, MB-Mitglied und junger Arzt aus dem Raum Hannover, befindet sich aktuell in Weiterbildung im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie. Im Gespräch über die #MehrZeit-Kampagne des Marburger Bundes erzählt er, warum Zeitmangel einer guten Weiterbildung schadet und weshalb sich gerade junge Ärztinnen und Ärzte für Kammerarbeit mehr interessieren sollten.

Weiterlesen …

Ergebnisse Weiterbildungsregister: Innere Medizin ist weiter Spitzenreiter

Wer sind die jungen Ärzte in Hessen? Wie planen sie ihre berufliche Zukunft? Um aussagefähige Daten zu erhalten, erfasst die Landesärztekammer Hessen im Weiterbildungsregister, die in Hessen tätigen Ärzte in Weiterbildung.

Weiterlesen …

Veranstaltung "Mein erster Nachtdienst": Experten geben wertvolle Tipps

Kennen Sie Ihren Arbeitsplatz! Achten Sie auf Ihr eigene Wohlbefinden – ein fitter Arzt ist besser als ein grimmiges Nervenbündel. Und fragen Sie nach, wenn Sie was nicht wissen. Diese und noch einige andere wertvolle Tipps gab es auf der Veranstaltung „Mein erster Nachtdienst“ des Marburger Bundes an der Uniklinik Frankfurt.

Weiterlesen …

Mein erster Nachtdienst: Dr. Andreas Fischbach gibt wertvolle Tipps im Interview

Früher oder später kommt der Moment, der erste Nachtdienst alleine steht an: Viele sind aufgeregt, haben Angst oder sind unsicher. Ärztinnen und Ärzten gehen in den Tagen vor dem ersten Dienst viele Fragen durch den Kopf. In unserer Veranstaltung „Mein erster Nachtdienst“ hören Sie neben medizinischen Vorträgen auch, welche Rechte und Pflichten Sie haben. Vorab haben wir unserem Referent Dr. Andreas Fischbach ein paar Fragen zum ersten Dienst gestellt und er hat uns von seinen persönlichen Erfahrungen erzählt.

Weiterlesen …

Ärztliche Weiterbildung: Wirksame Befristungsvereinbarung nur bei Vorliegen eines Weiterbildungsplans

In Kliniken mit zu wenig ärztlichem Personal bleibt die Facharztweiterbildung meist auf der Strecke. Operationen oder Behandlungen, die der Arzt in der Weiterbildung dringend für seinen Weiterbildungskatalog benötigt, werden meist durch einen Fach- oder Oberarzt durchgeführt, während sich der Arzt in der Weiterbildung um die Stationsarbeit oder die Aufnahme von neuen Patienten kümmern darf.

Weiterlesen …

Facharztstandard: Was der Chefarzt und der Arzt in der Weiterbildung wissen sollten

Regelmäßig ist zu beobachten, dass aufgrund Personalmangels auf Station, Ärzte in Weiterbildung für Nachdienste oder Bereitschaftsdienste eingesetzt werden, auch wenn sie sich nicht immer sicher fühlen und ihnen notwendige Erfahrung fehlt. Doch was passiert, wenn ein Arzt in Weiterbildung, der sich noch nicht fachlich in der Lage für eine eigenverantwortliche Behandlung fühlt, trotzdem einen Patienten behandelt? Und was passiert, wenn ihm ein Fehler unterläuft?

Weiterlesen …

MB-Standardvertrag: Zwischenschritt auf dem Weg zum Tarifvertrag in der ambulanten Weiterbildung

Mit einem Standard-Anstellungsvertrag will der Marburger Bund Ärztinnen und Ärzte unterstützen, die eine Weiterbildung zum Facharzt in entsprechend qualifizierten Einzelpraxen, Berufsausübungsgemeinschaften und Medizinischen Versorgungszentren anstreben.

Weiterlesen …

Klare vertragliche Regelungen für Ärzte in der ambulanten Weiterbildung

Ärztinnen und Ärzte in der ambulanten Weiterbildung dürfen nicht schlechter gestellt sein als ihre Kolleginnen und Kollegen in der stationären Weiterbildung, fordert der Marburger Bund in einem Positionspapier zur ambulanten Weiterbildung. Von Ärztinnen und Ärzten während der Weiterbildung zum Facharzt erbrachte Arbeitsleistungen seien entsprechend den hierfür festgelegten vertraglichen oder tariflichen Bedingungen zu regeln.

Weiterlesen …

Rudolf Henke: Weiterbildung ist ärztliche Berufsausübung

Der Marburger Bund begrüßt die geplante Klarstellung im GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, dass in ambulanter Weiterbildung befindliche Ärztinnen und Ärzte zukünftig eine dem Tarifgehalt in Krankenhäusern entsprechende Vergütung erhalten sollen. Nach dem Gesetzentwurf sollen ambulante Weiterbildungsstellen verpflichtet werden, den von der Kassenärztlichen Vereinigung und den Krankenkassen zur Verfügung gestellten Förderbetrag auf die im Krankenhaus gezahlte Vergütung anzuheben und an die in Weiterbildung befindlichen Ärztinnen und Ärzte auszuzahlen.

Weiterlesen …

Teilzeit im Krankenhaus: Ärztin und Mutter, das geht

Gezielt Mutter werden während der Weiterbildungszeit und dann als Ärztin in Teilzeit arbeiten? Während meiner PJ-Zeit nur schwer vorstellbar. Dennoch war für mich klar: Das soll mein Weg sein. Und so ging ich mit einer klaren Vorstellung in die Bewerbungsgespräche: „Ich stelle dem Arbeitgeber wöchentlich soundso viele Stunden meiner Lebenszeit zur Verfügung.“ Und zu meiner Überraschung musste ich lediglich ein Gespräch vorzeitig beenden, da wir auf keinen gemeinsamen Nenner kamen.

Weiterlesen …

Zurück