Weiterbildung

Qualitätssicherung der Weiterbildung: Landesärztekammer Hessen noch schlechter geworden

"Gute Noten für die Weiterbildung, schlechte Noten für die Arbeitsbedingungen" titelt die Bundesärztekammer diese Pressemitteilung, mit der sie diese Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 2011 vorlegt. Bei der ersten Evalution 2009 hatte die Landesärztekammer Hessen sowohl bei der Rücklaufquote der Weiterbildungsbefugten (WBB) als auch der Weiterzubildenden (WBA) als schlechteste Ärztekammer abgeschnitten.

Weiterlesen …

Evaluation der Weiterbildung fortsetzen und Bemühungen um höhere Beteiligung in Hessen intensivieren

Die 9. ordentliche Delegiertenversammlung (DV) der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) hat am 26.11.11 auf Antrag von Delegierten der Liste Marburger Bund Hessen beschlossen: Die DV der LÄKH erwartet von der LÄKH, dass Sie den Prozess einer inhaltlichen, strukturellen und organisatorischen Verbesserung der ärztlichen Weiterbildung fortsetzt und dazu auch die Evaluation der Weiterbildung weiterentwickelt.

Weiterlesen …

Präsidium der LÄKH fehlt geschlossen beim Bad Nauheimer Gespräch

Bad Nauheimer Gespräch am 19.8.2011 Ärztinnen und Ärzte an Krankenhäusern – Situation und Perspektiven
Referent: Dr. med. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender des Bundesverbandes des Marburger Bundes. Dr. Botzlar stellte kompakt die derzeitigen Probleme dar, immer auch bezogen auf die spezielle Situation in Hessen.

Weiterlesen …

28-Stunden-Dienste sind die Regel

In unserem Portal Ranking für Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung haben Sie sicher schon manche Bewertung gelesen, die Kopfschütteln auslöst. Diese aktuelle dokumentiert (wir gehen dabei von einer zutreffenden Schilderung aus) Zustände, die mit dem Arbeitszeitgesetz unvereinbar sind und außerdem nach einer Überprüfung der Weiterbildungsbefugnis durch die Landesärztekammer verlangen.

Weiterlesen …

Zurück